ÖGJ-Kongress: Jürgen Michlmayr zum neuen Vorsitzenden gewählt

19-jähriger Oberösterreicher folgt Jürgen Eder nach

Wien (ÖGJ/ÖGB) - Beim 30. Jungendkongress des ÖGB wurde Jürgen Michlmayr mit 80,36 Prozent der Stimmen zum neuen Bundesvorsitzenden der Österreichischen Gewerkschaftsjugend (ÖGJ) gewählt. Er folgt damit Jürgen Eder nach, der seit 2003 an der Spitze der ÖGJ stand. Eder hatte beim Kongress heute, am 4. November, nicht mehr kandidiert.++++

Jürgen Michlmayr kommt aus der Gewerkschaft Metall-Textil-Nahrung (GMTN) und ist Jugendvorsitzender in deren oberösterreichischen Landesorganisation. Der 19-Jährige ist Produktionstechniker bei der voestalpine in Linz, wo er auch Vorsitzender des Jugendvertrauensrates ist.

Als wichtigste gewerkschaftspolitische Ziele sieht Michlmayer die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit, Chancengleichheit im Berufsleben unabhängig vom Geschlecht bewusstes Auftreten gegen Rechtsradikalismus, kostenlose Aus- und Weiterbildung sowie verbesserte Zusammenarbeit innerhalb von ÖGJ und ÖGB.(fk)

ÖGB, 4. November 2006 Nr. 724

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Kräftner
Tel.: (++43-1) 534 44/290 DW
Mobil: 0664 301 60 96
Fax: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002