Rennhofer: Neuerliche Förderung für lebendige Ortszentren in Niederösterreich

Insgesamt 350.000 Euro für weitere Projekte

St. Pölten (NÖI) - Unsere lebendigen, historisch gewachsenen Ortskerne sind Garanten für die Lebensqualität in unserem Bundesland. Das Land Niederösterreich trägt durch eine Vielzahl an Maßnahmen dazu bei, dass unsere Ortskerne auch weiterhin attraktiv erhalten bleiben. Daher wurde neuerlich eine Förderung von insgesamt 350.000 Euro für insgesamt 16 Projekte in Niederösterreich beschlossen, betont VP-Landtagsabgeordneter Franz Rennhofer.

Unter den geförderten Projekten befinden sich etwa die Schaffung neuer Parkflächen in Neustadtl an der Donau (Bezirk Amstetten), Münichreith-Laimbach (Bezirk Melk) sowie in Lunz am See (Bezirk Scheibbs), die Renovierung von Geschäftslokalen in Rohr im Gebirge (Bezirk Wr. Neustadt) und St. Margarethen an der Sierning (Bezirk St. Pölten) oder die Neugestaltung des Rathausplatzes in Mank (Bezirk Melk), aber auch werbliche Maßnahmen, Verkaufsausstellungen und Firmenleitsystem in Schrems, Bad Vöslau, Klosterneuburg und Hollabrunn, so der Abgeordnete.

Die Förderungen werden im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Einkaufens in Stadtzentren (NAFES) vergeben. Durch die NAFES wurden seit 1998 bereits Förderungen in der Höhe von rund 3 Millionen Euro vergeben, betont Rennhofer.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0004