FP-Mahdalik: P&R-Donaustadtbrücke - Margulies ortsunkundig

Verkehrsplanung vom Spittelberg wenig sinnvoll

Wien, 13-10-2006 (fpd) - Die vom Grün-Mandatar Margulies geübte Kritik an der geplanten P&R-Anlage bei der Donaustadtbrücke lässt auf grobe Ortsunkenntnis schließen. Die FPÖ begrüßt diese Planungen, die eine weitere Entlastung der A-23 und vor allem der Praterbrücke mit sich bringen werden, sagt der Donaustädter FPÖ-Gemeinderat Toni Mahdalik.

Am hippen Spittelberg mögen die massiven Verkehrsprobleme nördlich der Donau von untergeordnetem Interesse sein, die staugeplagte Bevölkerung des 21. und 22. Bezirks hat sich jedoch Abhilfe durch den Bau von Entlastungsstraßen bzw. U-Bahnen und die notwendigen P&R-Anlagen mehr als verdient, schloss Mahdalik. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003