40 Jahre Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpflege

Symposium im Wiener Rathaus

Wien (OTS) - Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Schule für Kinder- und Jugendlichenpflege am AKH fand heute im Wiener Rathaus ein Symposium statt. "Dieses Jubiläum zeigt, dass Wien auch im Bereich der Ausbildung im Gesundheitssektor Pionierarbeit leistete und nach wie vor eine Vorreiterrolle einnimmt. Der Wiener Krankenanstaltenverbund ist mit seinen Schulen und Akademien eine der größten und renommiertesten Aus- und Weiterbildungsstätten im österreichischen Gesundheitswesen", so Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Renate Brauner im Rahmen ihrer Rede.****

Kinder benötigen spezielle pflegerische und medizinische Betreuung

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Sie haben spezielle körperliche, seelische und entwicklungsbedingte Bedürfnisse. Es gilt, diese im Rahmen der pflegerischen und medizinischen Betreuung zu berücksichtigen. Die Pflegepersonen in den Kinderabteilungen der Wiener Spitäler sind daher speziell ausgebildet und besitzen das nötige Einfühlungsvermögen und Know-how zur professionellen Betreuung der jüngsten PatientInnen.

Ein geschichtlicher Rückblick

1966 wurde auf Initiative des Vorstands der Universitäts-Kinderklinik, Univ. Prof. Dr. Hans Asperger, eine Kinderkrankenpflegeschule am Wiener AKH errichtet. Mit 12 Schülerinnen startete der erste Lehrgang unter der Lehrschwester Alice Dyduch. Als erste Absolventin erhielt Frau Magdalena Ferrari drei Jahre später, im September 1969, das Diplom der Kinderkrankenpflege.

In den vergangenen 40 Jahren war der Bereich der Kinderkrankenpflege von dynamischen Entwicklungen gekennzeichnet und neue Herausforderungen prägten sowohl die Ausbildung als auch das Berufsbild. Neue Anforderungen durch den Wandel im Berufsverständnis, Gesetzesänderungen und soziodemografische Veränderungen in der Bevölkerung haben neue Überlegungen und Strategien für die Ausbildung und für die Qualifizierung notwendig gemacht.

105 Ausbildungsplätze für Kinder- und Jugendlichenpflege

Heute bietet die wienweit einzige Ausbildungsstätte der Kinder-und Jugendlichenpflege am Wiener AKH 105 Ausbildungsplätze. Der theoretische Unterricht von vielen LehrerInnen aus dem universitären Bereich und die praktische Ausbildung an Universitätskliniken und Abteilungen des Wiener Krankenanstaltenverbundes sichern die fachlich fundierte Ausbildung.

o Informationen zur Ausbildung: http://www.wienkav.at/ausbildung

(Schluss) bw

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Cécile-Veronique Brunner
Mediensprecherin Stadträtin Mag.a Renate Brauner
Tel.: 4000/81238
Mobil: 0664 345 045 1
brc@ggs.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund / Presse
Birgit Wachet
Tel: 40409/60103
birgit.wachet@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0023