Rektorat der Pädagogischen Hochschule NÖ bestellt

Univ.Doz.DDr. Erwin Rauscher ist Gründungsrektor

Krems (OTS) - Der Hochschulrat hat die Ausschreibung für das Rektorat der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich mit Sitz in Baden bestehend aus einem Rektor und zwei Vizerektoren/innen für die Aufgabenbereiche "Fort- und Weiterbildung sowie Bildungsforschung und internationale Kooperationen" und für "Erstausbildungen sowie Kooperationen im tertiären Bildungsbereich" Mitte Mai öffentlich bekannt gemacht. Aufgrund dieser Ausschreibung sind 27 Bewerbungen eingelangt. Der Hochschulrat hat auf der Grundlage eines dreistufigen Auswahlverfahrens Mitte Juli geeignete Dreiervorschläge für das Rektorat der zuständigen Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur vorgelegt. Bundesministerin Gehrer hat mit Wirksamkeit 1. September 2006 den Rektor und vor einigen Tagen mit Wirksamkeit 1. Oktober 2006 nun auch die Vizerektoren bestellt.

Die Pädagogische Hochschule Niederösterreich tritt nun mit 1. Oktober 2006 in ihre Gründungsphase. Das Gründungsrektorat besteht aus Univ.-Doz. DDr. Erwin Rauscher (56), der über 30-jährige Erfahrung als Lehrer und Schulleiter - zuletzt am BRG Schloss Wagrain - einbringt und in den Fachgebieten Pädagogik und Theologie habilitiert ist, Prof. Dr. Kurt Allabauer (51) als Vizerektor für "Erstausbildung", der einige Jahre Mitarbeiter des Büros für Europäische Bildungskooperation war und Vorsitzender der Studienkommission der bestehenden Pädagogischen Akademie des Bundes in NÖ ist und Dipl.-Päd. Dr. Petra Gössinger (39) als Vizerektorin für "Fort- und Weiterbildung und Bildungsforschung", die nach der Pflichtschullehrerausbildung Sozialpädagogik studierte und derzeit die Beratungsstelle für Kinder mit hyperaktiven Störungen in Wolkersdorf leitet.

Die Gründungsphase endet mit September 2007. Der Studienbetrieb der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich startet mit 1. Oktober 2007. Die Funktionsperiode des Rektorates beträgt ab diesem Zeitpunkt fünf Jahre (1.10.2007-30.9.2012).

Der Vorsitzende des Hochschulrates, Dr. Christian Mann, Geschäftsführer der NÖ Bildungsgesellschaft m.b.H. für Fachhochschul-und Universitätswesen begrüßt die umfassenden Erfahrungsbereiche des Gründungsrektorates. Die Beschlussfassung für die Reihungen innerhalb des Hochschulrates erfolgte in allen Fällen einstimmig. Bei den Bestellungen durch die Frau Bundesministerin handelt es sich um die jeweils Erstgereihten. Weiters betont Dr. Mann die mit der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich verbundene Aufwertung der Aus-, Fort- und Weiterbildung in pädagogischen Berufen. Damit sind nach der Sozialarbeit und den medizinisch-technischen Diensten auch die pädagogischen Berufsfelder im europäischen Hochschulraum verankert. Die neuen Lehramtsstudien an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich werden nach 6 Semestern mit dem akademischen Grad "Bachelor of Education (BEd)" abschließen. Auch Hochschullehrgänge können angeboten werden. Diese Aufwertung der pädagogischen Berufe erfolgt auf der Grundlage des im Dezember des Vorjahres beschlossenen Hochschulgesetzes 2005, durch das die Zahl der Institutionen der Lehrerausbildung in Österreich von derzeit über 50 auf 8 öffentliche pädagogische Hochschulen und vermutlich 4 private pädagogische Hochschulen reduziert wird.

Hauptaufgabe der Pädagogischen Hochschule ist es die bestehenden Institutionen Pädagogische Akademie und Pädagogisches Institut zusammenzuführen. Der neue Organisationsplan wird vom Rektorat vorgelegt und soll von der zuständigen Bundesministerin bis 1. Jänner 2007 genehmigt sein.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Bildungsgesellschaft m.b.H. für Fachhochschul- und Universitätswesen
Dr. Christian Mann
Tel.: 02732/71841-0
mailto: c.mann@noe-bildung.at
http://www.noe-bildung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011