Einladung zur Pressekonferenz: Ökostrom-Appell an die neue Bundesregierung

Breites Bündnis verlangt Ausbau Erneuerbarer Energie und Steigerung der Energieeffizienz

Wien (OTS) - Österreichs Umweltorganisationen und Interessenvertretungen für Erneuerbare Energien werden am Dach des Naturhistorischen Museums einen Ökostrom-Appell an die neue Bundesregierung präsentieren. Nach zahlreichen Aussagen im Wahlkampf rund um die Erneuerbaren Energien fordern die UmweltschützerInnen rechtzeitig zum Beginn der Koalitionsverhandlungen konkrete Maßnahmen zum Ausbau von Erneuerbaren Energien und zur Steigerung der Energieeffizienz.

Nach einer Begrüßung im Cafe Nautilus durch den Direktor des Naturhistorischen Museums Dr. Bernd Lötsch und Ausführungen der unterstützenden Organisationen zum Ökostrom Appell, führt der Hausherr des Naturhistorischen Museums zur Photovoltaik Anlage auf das Dach.

Termin: Mittwoch, 11. Oktober 2006, 10:30 Uhr
Ort: Naturhistorisches Museum, Cafe Nautilus
Burgring 7, 1010 Wien

Begrüßung durch Direktor Dr. Bernd Lötsch

Mit:
Silva Herrmann, GLOBAL 2000
Erwin Mayer, Greenpeace
Stephan Grausam, Biomasseverband
Markus Niedermair, WWF
Stefan Hantsch, IG Windkraft
Romana Bräuer, Klimabündnis
Fritz-Binder Krieglstein, Eurosolar

Getragen wird der Ökostrom-Appell von folgenden Organisationen:
Umweltdachverband, Naturfreunde intern, GLOBAL 2000, Greenpeace, WWF, Eurosolar, IG-Windkraft, Verband Kleinwasserkraft, Photovoltaik Austria, AEE, PanSol, Biomasseverband, Ökosoziales Forum,IG Passivhaus, Klimabündnis

Rückfragen & Kontakt:

Weitere Informationen:
Mag. Stefan Moidl (stefan.moidl@aon.at), Tel: 0676/3707820
Mag. Lydia Matzka, GLOBAL 2000, 0699/14200026

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001