Dialogforum 2006 der AKNÖ: Tagungsband "Spielraum Staat - Staat ohne Spielraum" erschienen

Wien (AKNÖ) - Das Dialogforum Hirschwang war das erste gesellschaftspolitische Forum für Wissenschaft und ArbeitnehmerInnenvertretung in Niederösterreich. Soeben ist der Tagungsband mit den Beiträgen der renommierten Wissenschafter zum Thema "Spielraum Staat - Staat ohne Spielraum" erschienen. Die Texte und Ausschnitte der Referate stehen unter www.dialog-forum.at als Download beziehungsweise Audio-Files ab sofort zur Verfügung.

"Die hohe Teilnehmerzahl, das äußerst positive Feedback sowie die enorme Dynamik, mit der die Diskussionen zwischen Publikum und Wissenschaft auf der Enquete im Juni 2006 geführt wurden, sind ein klares Zeichen für den Erfolg des 1. Dialogforum Hirschwang", zog der Präsident der Niederösterreichischen Arbeiterkammer, Josef Staudinger, anlässlich der Veröffentlichung des Tagungsbandes eine erfolgreiche Bilanz der Veranstaltung.

Beiträge von Gubitzer bis Lissmann, von Biffl bis Tichy

Im sorgfältig gestalteten Tagungsband sind die Beiträge aller Wissenschafter nachzulesen:
Univ.-Prof. Dr. Luise Gubitzer: "Neue Perspektiven für ein gutes Leben in Freiheit und Reichtum",
Univ.-Prof. Dr. Ingrid Kurz-Scherf: "Die Rolle und Bedeutung von Wirtschaftswachstum, Umverteilung und Vollbeschäftigung", Univ.-Prof. Dr. Gunther Tichy: "Kann eine neue Form der Wirtschaftspolitik die Lebenszufriedenheit der ÖsterreicherInnen erhöhen?",
Mag. Alois Guger: "Sozialstaat Neu?",
Dr. Alexandra Wagner: "Entwicklungstrends und politische Debatten in Deutschland",
Dkfm. Ralf Welter: "Das Grundeinkommen - Möglichkeit für die Rettung einer sozialen Marktwirtschaft?",
Univ.-Prof. Dr. Felix Rauner: "Wer rettet die europäische Berufsausbildung?",
Univ.-Prof. Dr. Gudrun Biffl: "Überlegungen zur Bildungspolitik von morgen" und
Univ.-Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann: "Extravagante Gedanken zur Wissensgesellschaft"

2. Dialogforum der AKNÖ und ÖGB NÖ im Juni 2007 in Vorbereitung

AKNÖ-Direktor Guth: "Als Arbeitnehmervertretung wollen wir uns auch beim nächsten Dialogforum im Juni 2007 neue Impulse und neue Gedanken im wissenschaftlichen Dialog für unsere tägliche Arbeit holen. Deshalb wird sich auch die nächste Enquete einem großen gesellschaftspolitischem Thema widmen und es werden wieder namhafte internationale WissenschafterInnen nach Hirschwang/Schloss Reichenau eingeladen werden."

Bestellungen des Tagungsbandes:
Tel. 05-7171-1202 oder sonia.raviola@aknoe.at

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ
Projektleitung Dr. Sonia Raviola
Tel.: (01) 58883-1202
sonia.raviola@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0002