Verkehrssicherheit ist zentrales Anliegen der sozialdemokratischen Verkehrspolitik

Kreisverkehr in Wolfsberg wird auf Antrag der SPÖ-Landtagsabgeordneten Markut und Schlagholz errichtet

Klagenfurt (SP-KTN) - Dass der SPÖ-Kärnten die Verkehrssicherheit ein großes Anliegen ist, wurde bei der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Finanzen, Infrastruktur, Wohnbau und Verkehr des Kärntner Landtages durch einen entsprechenden Antrag der Lavanttaler SPÖ-Abgeordneten Karl Markut und Hans-Peter Schlagholz neuerlich unter Beweis gestellt. Es sei ein deutliches Signal für die Verkehrssicherheit in Wolfsberg, dass der schon lange geforderte Kreisverkehr bei der Kreuzung St. Thomaserstraße/Autobahnabfahrt Wolfsberg Süd nun errichtet werde, freute sich der Vorsitzende des Verkehrsausschusses, LAbg. Karl Markut, über dieses Ergebnis der Sitzung.

Entsprechend einer vom Ausschuss in Auftrag gegebenen Studie der TU Graz müssten auch im Bereich Südtangente-Auenfischerstraße Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit ergriffen werden, wies Markut auf Handlungsbedarf in diesem Bereich hin. Um sich vor Ort ein Bild über die Situation machen zu können, werde es in zwei Wochen eine Bereisung des Verkehrsausschusses geben, so der Landtagsabgeordnete über das von der SPÖ initiierte Vorhaben.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001