Kadenbach: Schüssel-ÖVP kostete ländlichen Raum Lebensqualität und Arbeitsplätze

SPÖ wird in Infrastruktur, Arbeitplätze und Lebensqualität investieren

St. Pölten, (SPI) - "Seit dem Jahr 2000 wurden in Österreich 1.000 Postämter, 119 Gendarmerieposten, 70 Bezirksgerichte, 50 Kasernen und 17 Nebenbahnen geschlossen, der öffentliche Verkehr ausgedünnt und damit die Lebensqualität ganzer Regionen abgewertet. Tausende Arbeitplätze gingen verloren, der Wirtschaft fehlen wichtige Auftraggeber. Das alles haben wir einer Schüssel-ÖVP zu verdanken, deren Politik auch die ÖVP-Niederösterreich nur zugesehen hat. Niederösterreich braucht wieder einen starken Anwalt des ländlichen Raumes in der Bundesregierung, keine Politiker, die gegenüber den berechtigten Interessen unserer Städte und Gemeinden blind, taub und ignorant sind", attestiert SPNÖ-Landesparteigeschäftsführerin, LAbg. Karin Kadenbach, VPNÖ-Hensler ein massives Ausmaß an Realitätsferne und Tatsachenverleugnung.****

"Wenn es nach der Schüssel-ÖVP geht, sollen weitere Wachzimmer geschlossen werden und allein in Niederösterreich stehen wieder ein Dutzend Nebenbahnen vor dem Zusperren. Die SPÖ wird dieser Schließungswelle ein Ende setzen! Die SPÖ wird wieder in die Infrastruktur investieren, Arbeitsplätze schaffen und den Regionen Lebensqualität und Perspektiven zurückgeben", so die SPNÖ-Parteimanagerin abschließend.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003