ÖAMTC-Economy-Training für 2.800 ÖBB-Postbus-Lenker

Bis Ende Dezember "erfahren" Busfahrer beim ÖAMTC die Kunst, weniger Kraftstoff zu verbrauchen

Wien (OTS) - 2.800 ÖBB-Postbus-Lenker trainieren ab sofort bis
Ende des Jahres in den ÖAMTC-Fahrsicherheitszentren österreichweit stressfreies, materialschonendes und daraus resultierend wirtschaftliches Fahren. "Aus unseren Erfahrungen wissen wir, dass nach einem intensiven Training eine nachhaltige Kraftstoffverminderung von zirka fünf Prozent im Alltagsverkehr möglich ist", erklärt Gerhard Blümel, Leiter der Lkw-/Bus-Fahrsicherheit beim ÖAMTC. Im Zuge der groß angelegten Lenkerausbildung "erfahren" die Postbus-Fahrer, dass ökonomisches Fahren außerdem keinen Zeitverlust darstellt.

"Einerseits wird die Umwelt durch die richtige Fahrtechnik mit weniger Abgasen belastet, andererseits wird auch der Fahrkomfort für den Fahrgast im Bus erhöht. Diese Verbesserungen werden durch vorausschauendes Fahren und unter bestmöglicher Nutzung der zur Verfügung stehenden Technik erzielt", erklärt Blümel.

Das Economy-Training wird vom ÖAMTC individuell auf das Unternehmen ÖBB-Postbus GmbH abgestimmt. Je ein Fahrzeug der im Fuhrpark eingesetzten Bustypen wird mit einem speziellen Messgerät ausgerüstet, das die notwendigen Daten zur Analyse des Fahrstils der Busfahrer liefert. Die ÖAMTC-Trainings finden praxisnahe im realen Straßenverkehr statt und entsprechen den jeweiligen Anforderungen der Busfahrer. Pro Kurs sind drei Busse und 18 Teilnehmer im Einsatz.

Zwtl. Postbus fährt täglich acht Mal um die Erde

Die Spezialschulung des ÖAMTC soll dazu beitragen, dass neben der Kostenersparnis auch der Komfort und die Sicherheit in den Postbussen weiter gesteigert wird. "Mit dieser Aktion wollen wir bei unseren Lenkerinnen und Lenkern das Bewusstsein für ökonomisches, ökologisches und Ressourcen-schonendes Fahren schaffen", unterstreicht Michael Gassauer, Geschäftsführer der ÖBB-Postbus GmbH. "Es hat sich klar gezeigt, dass hier einiges im Sinne der Umwelt und der Sparsamkeit zu bewegen ist."

Der ÖAMTC als kompetenter Partner für fahrtechnische Weiterbildung

Mit dem ÖAMTC hat ÖBB-Postbus einen kompetenten Partner für die optimale fahrtechnische Weiterbildung der Buslenker gefunden.

"Die Verantwortung eines Buslenkers gegenüber Menschen, Umwelt und Unternehmen ist groß. Fahrsicherheits- und Economy-Trainings werden daher zur Aus- und Weiterbildung immer wichtiger", betont Gerhard Blümel. In allen neun ÖAMTC-Fahrsicherheitszentren österreichweit werden für alle Fuhrparkgrößen Lkw-/Bus-Fahrsicherheitstrainings durchgeführt. Infos gibt es unter 02253/81700-2101 oder unter www.oeamtc.at/fahrsicherheit.

(Schluss)

Aviso an die Redaktionen:
Bildmaterial vom Postbus-Training findet sich im ÖAMTC-Foto-Service unter www.oeamtc.at/presse.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit
Elvira Kuttner
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001