Msgr.Otto Mauer-Preis für bildende Kunst

Bewerbungen bis 6. Oktober 2006 möglich

Wien/Bregenz (VLK) - Zum 26. Mal wird heuer der Msgr. Otto Mauer-Preis für bildende Kunst (Malerei, Graphik, Skulptur, Objekte, Installationen, Neue Medien) vergeben. Der Preis ist mit 11.000 Euro dotiert. Bewerbungen müssen bis spätestens Freitag, 6. Oktober beim Otto Mauer Fonds in Wien eingelangt sein.

Die jährliche Auszeichnung geschieht in Weiterführung der Anliegen von Msgr. Otto Mauer (1907 - 1973), der durch sein Engagement für die zeitgenössische Kunst und die jungen Künstlerinnen und Künstler internationale Beachtung gefunden hat. Der Preis versteht sich als Anerkennung für das bisher geschaffene Werk der Prämierten.

Bewerben können sich österreichische Staatsbürger bzw. italienische Staatsbürger deutscher Sprache, geboren in der Provinz Bozen, sowie Personen, die seit mindestens fünf Jahren in Österreich wohnen. Die Bewerberinnen und Bewerber dürfen am Stichtag 31. Dezember 2006 das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Einzureichen ist eine Dokumentation, die eine Beurteilung des bisherigen künstlerischen Schaffens ermöglicht (Kataloge, Fotos, Texte, Videos, aber keine Originale). Die Unterlagen können per Post eingesandt oder von Mittwoch, 4. bis Freitag, 6. Oktober, jeweils in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr persönlich abgegeben werden.

Für nähere Auskünfte: Otto Mauer Fonds, Währinger Straße 2-4, 1090 Wien, Telefon 01/3176165-42, Fax 01/3176165-17, E-mail:
office@otto-mauer-fonds.at, Internet: www.otto-mauer-fonds.at.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002