Europäischer Tag des Sprachenlernens - SP-Yilmaz: "Sprache ist ein wichtiger Teil von Integration!"

Wien (SPW-K) - "Sprache ist ein wesentlicher Bestandteil von Integration: Wer mit seinem Lebensumfeld kommunizieren kann, findet sich in seiner Umwelt besser zurecht und kann auch seine Bedürfnisse und Anliegen besser artikulieren. Das Erlernen von Sprachen sollte deshalb für alle Menschen zum Bildungsweg gehören", sagte heute die Integrationssprecherin der SPÖ Wien und Kandidatin zum Nationalrat, Nurten Yilmaz, anlässlich des heutigen "Europäischen Tages des Sprachenlernens" im Rahmen einer Info-Veranstaltung der Volkshochschule Ottakring am Ypppenplatz.

Wien habe schon seit Jahren erfolgreich den Weg beschritten, Deutschkenntnisse von ZuwanderInnen zu fördern: "Mit der seit 1998 existierenden "Sprachoffensive" konnte in Zusammenarbeit mit der Stadt Wien sowie Volkshochschulen und anderen Kursanbietern ein kostengünstiges Programm von Deutschkursen entwickelt werden", so Yilmaz. "Und es zeigte sich sehr rasch: Wo es ein sinnvolles, an den tatsächlichen Bedürfnissen orientiertes Kursangebot gibt, ist die Motivation von MigrantInnen sehr hoch, diese Kurse auch zu besuchen -und zwar auf freiwilliger Basis, ohne Zwang, Prüfungsdruck und Sanktionsdrohungen!"

Im Jahr 2005 habe neu geschaffene Magistratsabteilung für Integrations- und Diversitätsangelegenheiten MA 17 begonnen, diese Sprachförderung auszuweiten und weiterzuentwickeln. "Die geförderten Kursplätze wurden im selben Jahr von bisher 3.000 auf etwa 6.000 verdoppelt, klare Schwerpunkte wurden gesetzt: vor allem in Richtung Frauen und Jugendliche", unterstrich Yilmaz.

Deutsch lernen im Grätzel

Um auch jene zu erreichen, die bisher den Kursen eher fernblieben, finden seitdem auch Kurse vor Ort, im Alltagsumfeld der ZuwanderInnen statt: "Unter dem Motto "Deutsch lernen im Grätzel" entwickelte das AlfaZentrum der Volkshochschule Ottakring in Zusammenarbeit mit der MA 17 ein Modell für professionell organisierte Beratung und Kurse direkt bei MigrantInnen-Organisationen", freut sich Nurten Yilmaz. "Und bereits im Pilotjahr 2005 konnte das AlfaZentrum Ottakring aufgrund der hohen Nachfrage für etwa 300 TeilnehmerInnen Deutsch-und Alphabetisierungskurse vor Ort durchführen."

An die Zielgruppe neu zugewanderter Jugendlicher wendet sich das Maßnahmenpaket "StartWien", das sich an den langjährigen Erfahrungen mit Deutschlehrgängen im Jugendbildungszentrums der Volkshochschule Ottakring orientiert : Seit vergangenem Herbst werden nun wienweit geförderte Deutsch- und Orientierungskurse für Jugendliche im Umfang von 600 Unterrichtsstunden angeboten.

"Deutsch lernen in Wien" sei ein wichtiger Beitrag zu mehr Miteinander in dieser Stadt: "Von einer sinnvollen und effektiven Sprachförderung für ZuwanderInnen profitiert die gesamte Stadt, wirtschaftlich genauso wie im Alltagsleben", schloss Yilmaz. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003