AVISO - PK 'Sichere Großveranstaltungen - Neue Konzepte für die EURO 2008'

Einladung zur Pressekonferenz mit Staatssekretär Mainoni

Salzburg (BMVIT/MS) - Internationale Großveranstaltungen erfordern zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen, die laufend evaluiert werden müssen. Im Zuge der UCI Rad-WM in Salzburg wurden weitere Erfahrungen im Umgang mit solchen Events gemacht.

Eine neue Studie zum Thema 'Sicherheitsaspekte/Sicherheitsforschung EURO 2008' schlägt neue Sicherheitskonzepte auch mit dem Ausblick auf Olympia 2014 vor, um Sicherheitsdefizite aufzuzeigen und zu minimieren. Die Studie wurde in enger Zusammenarbeit mit dem BMVIT-Sicherheitsforschungsprogramm KIRAS erstellt und ist als Meilenstein in der österreichischen Sicherheitsforschung konzipiert, um vor allem auch einen breiten und tiefgehenden Dialog zwischen Forschung und direkter Praxis herzustellen.

Diese österreichische Initiative soll die exzellente Position Österreichs im Thema Sicherheitsforschung und Sicherheitsentwicklung innerhalb der EU weiter fördern und implementieren.

Wir laden Sie anlässlich der Präsentation dieser Studie recht herzlich zu folgender Pressekonferenz mit BZÖ-Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie Mag. Eduard Mainoni ein:

Thema: 'Sichere Großveranstaltungen - Neue Konzepte für die EURO 2008'

Ihre Gesprächspartner sind:

  • Staatssekretär Mag. Eduard Mainoni, BMVIT
  • Wolfgang Weiß, Generalsekretär im OK der Rad WM 2006
  • Toni Pichler, GF Sportiv Marketing (Verfasser Studie)

Ort: Parkhotel Castellani, Alpenstraße 6, 5020 Salzburg

Datum: Donnerstag, 28. September 2006, 10:30 Uhr

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Rückfragen & Kontakt:

BMVIT - Staatssekretär Mag. Eduard Mainoni
Pressesprecher Michael Stangl
Tel.: (01) 711 62-8400 oder (0664) 859 12 74
michael.stangl@bmvit.gv.at
www.bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STF0001