Martina Dobringer wird als erste Frau der österreichischen Wirtschaft Ritter der französischen Ehrenlegion

Wien (OTS) - Als erster Frau aus der österreichischen Wirtschaft wird KR Martina Dobringer der höchste französische Orden durch Frankreichs Staatspräsident Jacques Chirac verliehen. Die Generaldirektorin und Vorstandsvorsitzende von Coface Austria & Coface Central Europe erhält die hohe Auszeichnung für Verdienste um die Republik Frankreich in Wien und den CEE-Ländern, überreicht durch den französischen Botschafter in Österreich, Seine Exzellenz Pierre Viaux.

Hoher Orden durch Staatspräsident Chirac - Heute, am 19.9.2006 wird Frau KR Martina Dobringer als erster Vertreterin der österreichischen Wirtschaft der hohe französische Orden "Chevalier dans l´ordre de la Légion d´Honneur" (Ritter der Ehrenlegion) verliehen. Dieser Preis wird durch Staatspräsident Jacques Chirac auf Vorschlag seines Außenministers vergeben. Die Verleihung erfolgt im Rahmen eines Festaktes in der französischen Botschaft in Wien durch den Botschafter der Republik Frankreich in Wien, Seine Exzellenz Pierre Viaux.

Erste Frau aus der österreichischen Wirtschaft - Mit der Überreichung der Auszeichnung kann sich KR Martina Dobringer nun als erste Frau der heimischen Wirtschaft diesen hohen französischen Orden anheften. Andere Würdenträger aus Österreich sind u. a.:
Ex-Ministerin Hilde Hawlicek, der Industrielle Alexander Kahane und der Banker Julius Meinl.

"Orden ist eine Ehre" - François David, Präsident des Coface-Konzerns, der KR Dobringer für diese Auszeichnung beim Außenministerium vorgeschlagen hat, streicht hervor: "Ist man kein französischer Staatsbürger, so bedarf es besonders überragender Verdienste, um diesen höchsten Orden Frankreichs zu erhalten. Wir sind sehr stolz, dass Martina Dobringer - als Botschafterin unseres Unternehmens - mit Ihren Leistungen in Österreich und der Central European Platform diese Auszeichnung erhält."

Coface: Von Österreich in die Welt - Österreich ist für den französischen Konzern Coface Drehscheibe für das Osteuropa-Geschäft. Die Coface Austria Kreditversicherung AG ist seit der Gründung österreichischer Marktführer.

Seit mehr als einem halben Jahrhundert bietet die Österreichtochter der französischen Coface eine breite Palette von Produkten und Services zur Bewertung und Handhabung von Risiken an. Gemeinsam mit der Schwesterfirma Coface Central Europe, der KR Martina Dobringer ebenfalls vorsteht, werden insgesamt 15 Länder in der Coface Central European Platform betreut.

2005 war für die Coface Austria Kreditversicherung AG ein sehr erfolgreiches Jahr: Die Coface Austria Group mit Zentrale in Wien und Niederlassungen in Polen, Ungarn und Litauen konnte ihren Umsatz -trotz langsamer wirtschaftlicher Entwicklung in Europa - um 20% auf 58,3 Mio. Euro steigern.

Trotz der anhaltend großen Zahl an Unternehmensinsolvenzen in Österreich verbesserte sich der Schadensverlauf der Coface Austria Group auf 41,5% (2004: 45,2%). Die Exposure stieg 2005 um 18,2% auf 12,2 Mrd. Euro.

Einladung zum Festakt

Dienstag, 19. September 2006,
um 19.00 Uhr
Französische Botschaft in Wien
Technikerstraße 2, 1040 Wien

Es wird um Anmeldung unter office@comunit.at ersucht.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Susanne Krönes
Head of Marketing & Communications
Coface Austria Kreditversicherung AG
Tel: 01/515 54 - 512
susanne.kroenes@coface.at
Medienanfragen zu Fotos und Interviews:
com_unit Agentur für Kommunikation
Mag. Barbara Weywoda
Tel. 01/407 23 47 - 22
Mobil: 0664/192 88 20
barbara.weywoda@comunit.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004