Gusenbauer zu Elsner-Festnahme: Längst überfälliger Schritt

Komisch, dass Schritt so lange gedauert hat

Wien (SK) - "Es war ein längst überfälliger Schritt und ich frage mich seit Monaten, warum die Hauptverdächtigen nicht längst hinter Gittern sitzen", so SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer am Donnerstag in der TV-Konfrontation mit Grünen-Chef Alexander Van der Bellen zur Festnahme von Ex-BAWAG-Chef Elsner in Frankreich. "Es stellt sich aber auch die Frage, warum die Staatanwaltschaft Flöttl in Bratislava einvernimmt und nicht in Österreich. Ich bin froh, dass dieser Schritt jetzt gesetzt wurde, es ist aber schon komisch, dass es so lange gedauert hat." ****

Angesichts der Medienberichte der letzten Tage stellte Gusenbauer fest, dass zwischen Flöttl jr. und Franz Vranitzky Aussage gegen Aussage stehe. "Die Bevölkerung soll selbst entscheiden, ob sie dem Hauptverantwortlichen in diesem Wirtschaftskriminalfall, der jetzt seine Haut retten will oder dem allseits respektierten und anerkannten Bundeskanzler glauben will. Ich weiß, wem ich hier vertraue", so Gusenbauer. (Schluss) js

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0021