Pröll: Maschinenring und Landwirtschaft sichern Jobs im Ländlichen Raum

Zukunftsaussichten und Einkommensmöglichkeiten für Land- und Forstwirte

Wien (OTS) - Der Maschinenring ist Dreh- und Angelpunkt für eine Vielzahl von Aktivitäten und ein Jobmotor im Ländlichen Raum. Der Produktionswert der Landwirtschaft belief sich im Jahr 2005 auf 6,6 Mrd. EUR. Im vor- und nachgelagerten Bereich wurden rund 550.000 Arbeitsplätze geschaffen und gesichert. "Unsere Aufgabe ist es, im Ländlichen Raum bestehende Arbeitsplätze zu erhalten und neue Arbeitsplätze zu schaffen. Diese Regierung ist sich ihrer Verantwortung bewusst und unternimmt alles, um die Lebensqualität im ländlichen Raum zu halten und zu verbessern," so Landwirtschaftsminister Josef Pröll heute bei der Bundestagung des Maschinenrings in Waidhofen/Ybbs.

Vor allem im Bereich Waldbewirtschaftung und der Gewinnung von alternativen Energien gilt es, die Chancen zu nutzen. Holz ist in den letzten Jahren zu einem wichtigen Energielieferanten geworden. Steigende Energiepreise infolge der Erdgas-Krise am Beginn des heurigen Jahres und ein strenger Winter und haben in den letzten Monaten zu einer starken Nachfrage nach Holz und zum Anstieg des Holzpreises geführt. Um einen Lieferengpass zu verhindern und die Auslastung von Biomasseheizwerken und der holzverarbeitenden Industrie zu sichern, ist es wichtig, den Einschlag im Kleinwald besonders zu fördern. In diesem Bereich ist der Maschinenring ein wichtiger Partner, sagte Pröll weiter.

Der Maschinenring Österreich, eine Dienstleistungs-Kooperation von Bauern, startet ab September eine bundesweite Job-Kampagne, deren Ziel es ist, in fünf Jahren 5.000 neue Arbeitsplätze zu schaffen. Kooperationen wie der Maschinenring bieten gute Zukunftsaussichten und Einkommensmöglichkeiten für Land- und Forstwirte. Der Maschinenring hat sich als kompetenter Dienstleister vor Ort etabliert. So waren 2005 rund 16.600 Land- und Forstwirte für 24.000 Kunden im Einsatz, als Leasingmitarbeiter, Grünraumpfleger oder Winterdienstleister. Von rund 140.000 aktiven Land- und Forstwirtschaftsbetrieben in Österreich sind rund 50 Prozent Mitglied in einem der 95 Maschinenringe.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0003