Weltrekord: TAURUS-Lok fährt 357 Stundenkilometer

Bestmarke von 1955 übertroffen / Vorzeige-Lok von Siemens ist Herzstück der ÖBB-Lokflotte

Wien (OTS) - Die TAURUS-Lok, eine elektrische Mehrsystemlokomotive des Typs ES64U4 von Siemens, die auch von der ÖBB-Traktion GmbH eingesetzt wird, ist die schnellste Lokomotive der Welt. Bei einem von Siemens, ÖBB und der Deutschen Bahn initiierten Weltrekordversuch am 02. September 2006 erreichte die TAURUS-Lok auf der Strecke Ingolstadt-Nürnberg eine Spitzengeschwindigkeit von 357 Stundenkilometern. Damit wurde die alte Bestmarke (331 km/h) aus dem Jahr 1955 deutlich übertroffen. Bei den ÖBB ist die TAURUS-Lok ein Beispiel für die neue Qualität der Bahn.

230 Kilometer pro Stunde fährt die TAURUS-Lok maximal im Normaleinsatz und ist bereits heute Rückgrat der ÖBB-Lokflotte. Mit der jüngsten Rekordfahrt ist nachgewiesen, dass dieser Lokomotivtyp nunmehr die schnellste Lok der Welt ist. Dies stellte sie bei dem am vergangenen Samstag durchgeführten Weltrekordversuch auf der Strecke zwischen Ingolstadt und Nürnberg mit einer Spitzengeschwindigkeit von 357 km/h unter Beweis. Martin Huber, Sprecher des Vorstandes der ÖBB-Holding AG: "Wir sind sehr stolz auf diesen Rekord. Die Leistungsfähigkeit der TAURUS-Loks ist auch Symbol für die Performance der ÖBB und unserer neuen Qualität. Mit dem Abschluss des TAURUS-Beschaffungsprogramms haben wir den modernsten Fuhrpark Europas und damit einen wesentlichen Schritt gesetzt, 2010 eine der Top-Bahnen Europas zu sein."

"Europa-Lok"
Die neueste Generation der TAURUS - die TAURUS 3 - ist in neun europäischen Ländern (Slowenien, Slowakei, Tschechien, Kroatien, Italien, Ungarn, Schweiz, Deutschland und Österreich) zugelassen und kann daher mit Recht auch "Europa-Lok" genannt werden. Bei den ÖBB sind derzeit bereits 344 Lokomotiven der TAURUS-Familie erfolgreich im Einsatz. Ab 2008 wird diese Lok auch für den künftigen "railjet" eingesetzt. Mit ihren 9.000 PS ist sie eine der leistungsstärksten Loks. Für ihr innovatives Design hat sie bereits mehrere Preise erhalten. Siemens Transportation Systems hat mit dieser Lokomotive ein Produkt innovativer Technologie geschaffen und damit einen europäischen Standard gesetzt. "Mit der TAURUS-Lok setzen wir in mehrfacher Hinsicht neue Maßstäbe. Sie gehört zu den modernsten Loks in Europa, ist problemlos in allen europäischen, heute vorhandenen elektrischen Oberleitungssystemen einsetzbar und auch in Sachen Geschwindigkeit stoßen wir in neue Dimensionen vor", erklärt Brigitte Ederer, Vorstandsvorsitzende der Siemens AG Österreich.

Die Weltrekord-Lok wird bis 2007 im speziellen Design durch Europa touren - danach wird sie als eine der letzten Loks von Siemens an die ÖBB-Traktion GmbH übergeben, die damit das größte Lok-Beschaffungsprogramm der ÖBB-Geschichte abschließt. "Mit 344 Lokomotiven aller drei TAURUS-Generationen verfügt die ÖBB schon jetzt über den modernsten Lok-Pool Europas. Der Geschwindigkeits-Weltrekord ist eine Draufgabe auf die ohnehin beeindruckende Performance der Lok. Mit den TAURUS-Loks werden wir unsere europaweiten Ambitionen weiter forcieren und unseren Kunden eine Top-Qualität bieten", sagt Herwig Wiltberger, Geschäftsführer der ÖBB-Traktion GmbH.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Thomas Berger
ÖBB-Holding AG
Konzernkommunikation
Tel : +43 1 93000 44277
Fax : +43 1 93000 44078
E-Mail: thomas.berger@oebb.at

Sylvia Schwarz
Siemens Österreich AG
Corporate Press
+43 5 1707 24045
Mobil: +43 676 3525131
sylvia.schwarz@siemens.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0002