Firma Schiebel eröffnete neue Produktionsstätte in Wiener Neustadt

LH Pröll: Ein Kompliment für den Wirtschaftsstandort NÖ

St. Pölten (NLK) - Das Unternehmen steht für echte österreichische Hochtechnologie und hat ihren Standort in Niederösterreich, ganz konkret in Wiener Neustadt. Schiebl Elektronische Geräte GmbH, Weltmarktführer für Minensuchgeräte und Entwickler eines unbemannten High-Tech-Helikopters, hat in den vergangenen 14 Monaten am Flughafen Wiener Neustadt Ost mit Kosten von rund 8,5 Millionen Euro eine neue Produktionsstätte errichtet. Für die Produktion stehen 2.300 Quadratmeter zur Verfügung, die Büroflächen betragen 1.600 Quadratmeter. Derzeit sind hier etwa 50 Mitarbeiter beschäftigt, in den nächsten Monaten soll auf rund 100 aufgestockt werden.

Wie bei der Grundsteinlegung im Vorjahr nahm Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll auch heute an der Eröffnung der neuen Produktionsstätte teil. Auch deshalb, so Pröll, weil hier ein neues Kapitel in der technologischen Entwicklung aufgeschlagen werde. Gleichzeitig sei diese Investition ein Kompliment an den Wirtschaftsstandort Niederösterreich. Der Sektor Hochtechnologie sei auch in Zukunft ein wirtschaftspolitischer Schwerpunkt des Landes.

Mit 560.000 unselbstständig Beschäftigten könne Niederösterreich, so Pröll weiter, auf eine Rekordbeschäftigung verweisen. Ein 3-prozentiges Wirtschaftswachstum und sinkende Arbeitslosenzahlen seien zudem ein weiterer Beweis für die nationale und internationale Konkurrenzfähigkeit. Der unbemannte Helikopter benötigt keine Startbahn, kann in enge Täler einfliegen und sich stationär im Luftraum aufhalten. Er wird nicht nur im militärischen, sondern auch im zivilen Bereich Absatz finden. Dazu gehören etwa die Überwachung an Land und auf See, gefahrlose Minensuche aus der Luft, Rettungseinsätze bei Waldbränden, Lawinenkatastrophen oder Überflutungen, Hilfe bei der Suche nach vermissten Personen im unwegsamen Gelände etc.

Weitere Informationen: www.schiebel.net.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0011