Preisregen für heimische Universum-Produktion

Der Film "Vom Werden des Weines" errang beim französischen Weinfilmfestival die ersten drei Hauptpreise

Wien (OTS) - Nachdem die österreichische Universum-Produktion "Vom Werden des Weines" schon beim US-Filmfestival in New York unter 2700 Einreichungen die Auszeichnung "Best of Festival" erringen konnte, ging der Preisregen nun in Paris weiter. Beim internationalen Weinfestival wurde die Dokumentation nicht nur mit der Auszeichnung "Prix Paysages et Environnement" (Preis für Umwelt und Landwirtschaft), dem "Prix de l´Academie Amorim" (Preis der Weinakademie Amorim), sondern auch mit dem Hauptpreis des internationalen Weinfilmfestivals, der "Trophée Special du Grand Jury" ausgezeichnet. Der Produzent Rudolf Klingohr (Interspot) und der Regisseur Karl Hohenlohe nahmen die drei Preise im Rahmen eines Festaktes im Palais Luxembourg entgegen. Die beiden bedankten sich bei dem Kameramann Harald Seymann für seine großartige Arbeit und schmieden bereits Pläne für weitere Kooperationen. Der französische Jurypräsident Robert Tinlot verwies auf die internationale Reputation des österreichischen Weines und lobte den Film "als perfekten Botschafter für den österreichischen Wein in aller Welt"

Rückfragen & Kontakt:

Gerlinde Radacher
INTERSPOT FILM GmbH.
Walter-Jurmann-Gasse 4
A-1230 Wien
Tel.: +43/1/801 20-220
Fax: +43/1/801 20-222

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007