Schützenhöfer: "Österreich verdient Bundeskanzler Wolfgang Schüssel!"

Die SPÖ kann nicht wirtschaften!

Wien (OTS) - "3,5 Milliarden haben die Sozialisten in der Karibik versenkt. Damit hätte man allen Mindestpensionisten fünf Jahre lang die doppelte Pension zahlen können. Damit hätte man 14.000 Einfamilienhäuser bauen können - das ist die Dimension des SPÖ-BAWAG-ÖGB-Skandals", konstatiert der steirische Landesparteiobmann Landeshauptmann-Stv. Hermann Schützenhöfer beim ÖVP-Wahlauftakt am Samsatgvormittag auf dem Grazer Hauptplatz. Schon vor dem SPÖ-BAWAG-ÖGB-Skandal hatte die SPÖ zum Beispiel bei Konsum und Verstaatlichter bewiesen, dass sie nicht wirtschaften kann. Schützenhöfer zitiert auch Konrad Adenauer: "Alles, was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen."

"Lügen haben kurze Beine", führt Schützenhöfer in Anspielung auf die Plakatkampagne der SPÖ aus. "Die SPÖ behauptet, die Pension garantieren zu wollen - gleichzeitig werden die Pensionen in ihrem eigenen Bereich, dem ÖGB, um 70 Prozent gekürzt!" Unter Rot-Grün in Deutschland wurden die Pensionen sieben Jahre lang nicht erhöht. "Wenn Gusenbauer ans Ruder kommt, ist das ein Anschlag auf die Brieftascherln der Österreicher und Österreicherinnen", stellte Schützenhöfer fest.

"Bundeskanzler Schüssel hat die Pensionen hingegen immer erhöht und nachhaltig gesichert", so Schützenhöfer. Am 1. Oktober geht es nur um eine Frage: "Wolfgang Schüssel oder Gusenbauer. Der Mann, der mit seinem Team dafür gesorgt hat, dass Österreich so gut da steht wie noch nie zuvor und der immer Politik nach dem Grundsatz `Sozial ist, was Arbeit schafft´ gemacht hat oder Gusenbauer, dessen Politik eine gefährliche Drohung für Österreich ist?"

Die Antwort ist klar, stellt Schützenhöfer fest: "Österreich verdient Bundeskanzler Wolfgang Schüssel!"

Rückfragen & Kontakt:

Peter Puller
Abteilung Politik und Kommunikation
Leiter
Steirische Volkspartei
Karmeliterplatz 6, 8010 Graz
Tel. +43 (316) 607 44 4360
Fax +43 (316) 607 44 4375
Mail peter.puller@stvp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPS0001