LT-Präs.Mader gedenkt des vor zehn Jahren verstorbenen LHStv.Fritz Prior

Innsbruck (OTS) - Der Präsident des Tiroler Landtages, Prof. Ing. Helmut Mader, erinnerte heute daran, dass der seinerzeitige Kulturreferent des Landes Tirol, LHStv. Ehrensenator Hofrat Dr. Fritz Prior, vor genau zehn Jahren, also am 29.August 1996, gestorben ist. Fritz Prior wurde 1921 in Wilten geboren, begann 1939 mit dem Studium der technischen Chemie und wurde 1947 zum Doktor der Philosophie promoviert.
Im Herbst 1965 wurde Prior in den Tiroler Landtag gewählt und als Kultur-und Schulreferent in die Tiroler Landesregierung berufen. Ab 1971 war er Landesobmann der Fraktion Christlicher Gewerkschafter in Tirol und von 1976 bis 1988 Landesobmann des Tiroler AAB. Am 29. August 1996 beendete ein schwere Krankheit sein Leben. Landtagspräsident Mader: "Als Freund und einer seiner jüngeren Weggefährten-sowie als sein unmittelbarer Nachfolger in der Regierung denke ich anlässlich des 10.Todestages von LHStv. Prof. Dr. Prior mit vielen Tirolerinnen und Tirolern dankbar zurück an den Lehrer, Bundesbruder, Schützenkameraden, Förderer gemeinsamer Aktivitäten und auch den menschlich behutsam Führenden und Bremsenden, wenn eigene Standpunkte und Begeisterung Überbewertung zu erfahren drohten. Weiters denke ich auch an die vielen gemeinsamen Jahre in fast allen Schul- und Bildungsgremien unseres Landes zurück, an unser gemeinsames Bemühen um Jugend- und Familienpolitik und die unzähligen politischen wie privaten, stets bereichernden Begegnungen."
"Prior- auch durch Jahrzehnte Amtsführender Präsident des Landesschulrates, bleibt uns als eine herausragende Persönlichkeit in Erinnerung, die in der Kultur-und Schulpolitik eine Ära des Aufschwungs, der Öffnung, des Pluralismus und der Toleranz prägte. Als politischer Weggefährte von Landeshauptmann Eduard Wallnöfer hat er jahrzehntelang die Politik des Landes Tirol maßgeblich mitgeprägt und bedeutende Initiativen und Aktivitäten gesetzt. So verdanken wir dem langjährigen Spitzenpolitiker unserer Heimat wichtige Weichenstellungen in der Kultur- und Bildungspolitik des Landes", sagte Mader.
Mader hob auch hervor, dass es schließlich durch viele Jahre immer wieder Fritz Prior als Ehrenobmann und Ehrenringträger des AAB gewesen sei, der sich für die Belange der Arbeitnehmer unseres Landes vorbildlich einsetzte. "Er war immer zutiefst davon überzeugt, dass menschliche Zuwendungen auch eine politische Dimension haben müssen. Er übte sie gemeinsam mit uns in einer Gesinnungsgemeinschaft aus, deren Humanismus auf christlichen Grundlagen beruht, um auch spürbare gesellschaftliche Auswirkungen grundzulegen" sagte LT-Präs.Mader.

Rückfragen & Kontakt:

Büro Landtagspräsident Mader
6020 Innsbruck
Tel.: (0512) 508/3000 od. 3013

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TLT0001