WT Wien Ticket GmbH sorgte für zwei ausverkaufte Robbie Williams-Shows im Wiener Ernst-Happel-Stadion

Wien (OTS) - WT Wien Ticket GmbH hat mit den beiden ausverkauften Robbie Williams-Shows am 18. und 19. August 2006 wieder die Leistungsfähigkeit des Unternehmens bei Veranstaltungen aller Art bewiesen. Es wurden mehr als 100.000 Karten über Internet, Call Center, Abendkassa und einige Großkontingente verkauft. Darüber hinaus wurden bei der Zutrittskontrolle innovative Wege beschritten.

Am 19. November 2005 begann der Vorverkauf für die Konzerte von Robbie Williams in Wien. Beim Kick-Off-Event neben dem Wiener Burgtheater holten sich trotz klirrender Kälte und Schneefall Tausende Fans die ersten Tickets.

Wochen vor dem Startschuss wurde vom Veranstalter "al-x concert promoter GmbH" festgelegt, dass bei diesem Kartenverkauf innovative Lösungen verwendet werden. WT Wien Ticket GmbH wurde vom Veranstalter in der Folge als exklusiver Ticketingdienstleister verpflichtet, weil man das technische Know How miteinbrachte, flexibel auf die Vorstellungen des Veranstalters einging und gemeinsam den kompletten Ablauf erarbeitete.

Schon das Ticket sollte alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen. Es wurden Plastikkarten mit Hologramm im Scheckkartenformat hergestellt und dann mit individuellen Ticketdaten, Rechnungscodes und Barcodes bedruckt. Die Ticketinformationen kamen dabei aus dem Ticketsystem von Wien Ticket.

Der Verkauf erfolgte ausschließlich über den Kick-Off-Event, über Onlineshops auf dezidierten Servern sowie über das Call Center der WT Wien Ticket GmbH. Ein Kontingent wurde auch über einen exklusiven Bankenpartner vertrieben.

Die Vergabe und der Tausch von Kontingenten, die regelmäßigen Abrechnungen sowie die Vorbereitungen für die Arbeiten bei den Konzerten selbst bestimmten die Arbeit der folgenden Monate.

Völlig neue Wege wurden in Partnerschaft mit der Fa. schwaar.com auch bei der Durchführung der Zutrittskontrolle beschritten. So wurden erstmals im Ernst-Happel-Stadion nicht nur die Sitzplatzkarten über die Drehkreuze der Fa. Skidata gescannt, sondern auch alle Stehplatzkarten über mobile Funkscanner validiert, wofür ein eigenes Funknetz aufgebaut wurde.

Durch diese Art der Zutrittskontrolle konnte eine große Anzahl von auf dem Postweg verloren gegangenen und auch gestohlenen Karten beim Eintritt ausfindig gemacht werden. Es kam nicht zu Versuchen, mit gefälschten Karten in die Konzerte zu gelangen.

"Durch die problemlose Durchführung dieser Konzerte mit höchsten Anforderungen an den Kartenverkauf hat WT Wien Ticket GmbH sich endgültig als der innovative und flexible Ticketingdienstleister in Österreich etabliert." meint Markus Weber, Geschäftsführer des Unternehmens.

Rückfragen & Kontakt:

WT Wien Ticket GmbH
Markus Weber
Linke Wienzeile 6, 1060 Wien
Tel.: 01-58830-599

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005