Sechs offene Fragen an Pühringer

Frais: "Schweigen bestätigt skandalöses Vorgehen der ÖVP bei Ausbootung des Pädak-Chefs Direktor Fragner"

Linz (OTS) - Trotz zahlreicher Aufforderungen seitens der SPÖ -kurzfristig auch von den Grünen unterstützt -, alle Verfahrensunterlagen und die Protokolle zur Reihung des Rektors und seiner StellvertreterInnen an der Pädagogischen Hochschule für die Landtagsfraktionen offen zu legen, haben weder LH Pühringer noch die Mitglieder des Hochschulrats reagiert. "Mit Einbunkern, Schweigen und Aussitzen soll dieser demokratiepolitische Skandal offensichtlich unter den Teppich gekehrt werden. Passt er doch haarscharf in den von Gehrer entwickelten "Säuberungsplan" gegenüber Nicht-ÖVP-Kandidaten:
Direktor Fragner muss weg, damit alle 8 öffentlichen Pädagogischen Hochschulen Österreichs von ÖVP-nahen Rektoren (in Kärnten darf Haider mitreden) geleitet werden! 12 Jahre ausgezeichnete Arbeit als Pädak-Direktor oder gar menschliche Aspekte spielen dabei für die ÖVP keine Rolle!" erklärt Klubobmann Dr. Frais.

Um in dieses demokratieunwürdige Verhalten der ÖVP Aufklärung zu bringen, stelle ich an LH Pühringer sechs offene Fragen:

1.) Sie haben der Frau Unterrichtsminister drei Mitglieder des Hochschulrats zur Bestellung vorgeschlagen.

Welche persönlichen Entscheidungen mit welchen Begründungen haben Univ.-Prof. Dr. Brunner, FH-Prof. Dr. Gumpinger und Wolfgang Haider jeweils gegen Dr. Fragner getroffen?

2.) Präsident Enzenhofer wurde vom Landesschulratskollegium zum LSR-Präsidenten gewählt - er hat jetzt auch den Vorsitz im Hochschulrat inne.

Wie waren seine Entscheidungen gegen Dr. Fragner begründet?

3.) Präs. Dr. Riedl wurde von der oö. Landesregierung als Mitglied des Hochschulrats vorgeschlagen.

Wie waren seine Entscheidungen gegen Dr. Fragner begründet?

4.) Wie lautete die Reihung nach dem Assessment durch eine externe Personalberatung?

5.) Wie lautete die Reihung nach dem Hearing im Hochschulrat und welche Reihungsänderungen wurden mit welcher Begründung gegenüber dem Assessment vorgenommen?

6.) Warum hat der Hochschulrat - abweichend vom Gesetz - beantragt, dass Unterrichtsministerin Gehrer ausdrücklich die Erstgereihten der Dreiervorschläge bestellen soll?

"LH Pühringer hat es in der Hand, durch Beantwortung dieser sechs Fragen und eine Offenlegung für Transparenz zu sorgen. Sollte er weiter schweigen, unterwirft er sich stillschweigend dennoch als Handlanger der Säuberungswelle Gehrers. Für diesen Fall werden wir selbstverständlich alle uns verfügbaren politischen Gremien befassen" betont Klubobmann Dr. Frais abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (o732) 7720-11313

SPÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Ortner

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40003