Scheuch: Strache setzt sich für große Koalition ein

FPÖ-Obmann hat sich endgültig von freiheitlicher Einstellung verabschiedet

Wien (OTS) - "Mit seinem Plädoyer für eine große, rot-schwarze, Koalition hat FPÖ-Obmann Strache die Maske fallen gelassen und nimmt sich damit selbst aus dem Spiel", stellte heute BZÖ-Bündnissprecher NAbg. DI Uwe Scheuch in einer Reaktion fest.

Scheuch wies darauf hin, dass es die jetzigen BZÖ-Freiheitlichen Jörg Haider, Peter Westenthaler etc. gewesen sind, die 1999 die rot-schwarze Koalition des Stillstandes, Proporzes und Postenschachers in die Wüste geschickt haben. "Mit seinem Wunsch nach einer Rückkehr zu dieser Regierungsform hat sich FPÖ-Obmann Strache endgültig von freiheitlicher Einstellung verabschiedet", so der BZÖ-Bündnissprecher abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Lukas Brucker
0664/8527909

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0005