Gallo: Angebot der Wörtherseebühne wird sehr gut angenommen

Klagenfurt (OTS) - Amüsiert zeigt sich der Vorsitzende des Kulturausschusses im Kärntner Landtag, der freiheitliche BZÖ-Klubobmann-Stellvertreter LAbg. Johann A. Gallo über die heute ausgebrochenen gegenseitigen Schuldzuweisungen von SPÖ und ÖVP betreffend die Wörtherseebühne. Damit würde einmal mehr öffentlich der Beweis erbracht, dass es beiden Parteien nach wie vor an konstruktiven kulturpolitischen Beiträgen und Vorschlägen mangle, resümiert der Abgeordnete.

Die SPÖ-Kritik an der heurigen Spielzeit sei überdies unsachlich und könne nur von blindem Eifer und Ärger über ein heuer sehr gut angenommenes Angebot geleitet sein. Die Fakten seien nämlich beachtlich und besonders herzeigenswert: an bisher 16 Spieltagen (mit sechs verschiedenen Produktionen) waren acht Vorstellungen zur Gänze ausverkauft. Die durchschnittliche Gesamtauslastung betrug trotz unterschiedlicher Witterungsverhältnisse immerhin stolze 80 Prozent.

Weil auch die überwiegende Mehrheit der Besucherinnen und Besucher der Wörtherseebühne die heurigen Darbietungen als ausreichend "wunderbar" einstufen konnten, sei der Dauerkritikerin Frau SPÖ-LAbg. Cernic ein aufbauender Mörbisch-Urlaub gerne vergönnt. Der Villacher Fasching mache ohnehin Pause, schloss Gallo.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001