Haider kritisiert Muzicant als "zionistischen Provokateur"

Credo Muszicants und der israelischen Kriegstreiber: Auge um Auge, Zahn um Zahn

Klagenfurt (OTS) - "Ariel Muszicant gehört zu jenen zionistischen Provokateuren im Westen, die die Ermordung von dutzenden Kindern und hunderten Zivilisten, die Sprengung von Brücken zur Kappung von Fluchtwegen und Hilfslieferungen sowie das Töten von UNO-Soldaten verteidigen und so einen sinnlosen Krieg Israels rechtfertigen. Krieg und Ermordung von Kindern kennt aber keine Rechtfertigung", so Landeshauptmann und Kärntner BZÖ-Obmann Jörg Haider in einer Stellungnahme zu den heutigen Aussagen Muzicants.

"Auge um Auge, Zahn um Zahn statt einer friedlichen Lösung ohne weitere Gewalt", sei das Credo Muszicants und der israelischen Kriegstreiber im Nahen Osten, die dabei übersehen würden, dass sie einen Flächenbrand auslösen, kritisierte Haider. "Auch wenn es für Muszicant schwer nachvollziehbar ist und er Kritiker mit der Keule des Antisemitismus mundtot machen will, stößt diese Vorgehensweise Israels und der USA auf völliges Unverständnis in breiten Teilen der Bevölkerung und das zurecht", so Haider. Für Haider ist ein sofortiger Waffenstillstand, die Stationierung einer Friedenstruppe und der völlige Rückzug der US-Amerikaner aus dem Nahen Osten der einzige Weg zum Frieden "und nicht die Einstellung sämtlicher Flugverbindungen in den Iran, wie es etwa Muzicant gefordert hat."

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Petzner
Pressesprecher Dr. Jörg Haider
Arnulfplatz 1
A-9010 Klagenfurt
Tel.: 05 0 536 22124 oder 0664 80536 22124
Fax: 05 0 536 22150
mailto: stefan.petzner@ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001