Land Kärnten unterstützt Generalsanierung des Künstlerhauses in Klagenfurt

LHStv. Strutz: 100 Jahre Kunstverein Kärnten würdig feiern - 250.000 Euro des Landes für dringend notwendige Sanierung

Klagenfurt (LPD) - Die Generalsanierung des Künstlerhauses in Klagenfurt wird das Land Kärnten anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums des Kunstvereins Kärnten massiv finanziell unterstützen. Das teilte heute, Mittwoch, Kulturreferent LHStv. Martin Strutz mit. Die Zusammenarbeit wurde heute in einer Sitzung von Vertretern des Landes und des Kunstvereins vereinbart. Insgesamt wird das Land 250.000 Euro für die dringend notwendige Generalsanierung zur Verfügung stellen.

"Die Mittel kommen über Bedarfszuweisungen des Landes Kärnten an die Stadt Klagenfurt und aus dem Kulturbudget", erläutert Strutz. Der Kulturreferent fordert neuerlich, dass auch der Bund seinen finanziellen Beitrag dazu leistet und verweist auf das diesbezügliche Versprechen von Staatssekretär Morak, das bis dato noch nicht erfüllt worden sei. Das Land Kärnten gehe einmal mehr mit gutem Beispiel voran. Die notwendigen baulichen Adaptierungsmaßnahmen seien umso notwendiger, als man das 100-Jahr-Jubiläum des Kunstvereins Kärnten in einem würdigen Rahmen und mit qualitativ hochwertigen Ausstellungen und Programmen begehen möchte.

Der Kunstverein Kärnten ist die älteste und renommierteste Kulturinstitution des Landes und kann auf hervorragende Persönlichkeiten und Leistungen für die Kultur in Kärnten verweisen. "Die notwendige Unterstützung sind wir dieser Kultureinrichtung daher schuldig", betont der Kulturreferent. Strutz liegt vor allem die Förderung junger heimischer Künstler am Herzen, deshalb will er für diese gemeinsam mit dem Kunstverein Kärnten ein eigenes Projekt umsetzen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002