Die Telekom Austria Gruppe ist bei der Vergabe der 3. Mobilfunk-Lizenz in der Slowakei nicht zum Zug gekommen

Wien (OTS) - Die Telekom Austria Gruppe gab heute bekannt, dass mobilkom austria, das Mobilfunk-Tochterunternehmen der Gruppe, bei der Vergabe der 3. Mobilfunk-Lizenz in der Slowakei nicht berücksichtigt wird. Diese Entscheidung wurde heute vom slowakischen Regulator mitgeteilt.

"Die Slowakei wäre zusätzlich zu unserer angekündigten Expansionsstrategie ein 'Window of Opportunity' gewesen. Der Erwerb der 3. Mobilfunk-Lizenz hätte eine gute Gelegenheit dargestellt, vom Wirtschaftswachstum und den günstigen Rahmenbedingungen am slowakischen Mobilkommunikationsmarkt zu profitieren. Wir werden aber unseren Fokus weiterhin auf die Expansion im südosteuropäischen Raum legen," erklärt Dipl.-Ing. Dr. Boris Nemsic, CEO Telekom Austria Gruppe und CEO mobilkom austria.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Mattes, Unternehmenssprecherin Telekom Austria Gruppe
Tel: +43 664 / 331 2730, E-Mail: presse@mobilkom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO0001