Hintner: Weiterer Rückgang der Arbeitslosigkeit in NÖ um - 5,3 %

+ 21,8 % mehr offene Stellen

St. Pölten (NÖI) - "Der Rückgang der Arbeitslosigkeit in Niederösterreich setzt sich auch im Sommer fort. Insgesamt waren im Juli um 5,3 % weniger Niederösterreicher arbeitslos als im Vorjahr. Der positive Trend hält nun seit März an und ist in erster Linie auf die gezielten Initiativen des NÖ Beschäftigungspaktes und auch auf das beschleunigte Wirtschaftswachstum zurückzuführen, sagt der Arbeitsmarktsprecher der VP Niederösterreich, LAbg. Hans Stefan Hintner.

"Unterstrichen wird die positive Entwicklung auch durch den Zuwachs an offenen Stellen von + 21,8 %. Erfahrungsgemäß melden sich jene Jugendlichen, die keine Lehrstelle gefunden haben im August beim AMS. Deshalb unterstützt das Land NÖ wieder mit 1.000 Plätzen im Lehrlingsauffangnetz. Die vermehrte Schulungstätigkeit des AMS macht sich längerfristig bezahlt, weil die Bildung eine ganz wesentliche Facette für den erfolgreichen Berufseinstieg", so Hintner.

"In NÖ werden heuer weitere Arbeitsmarkt belebende Maßnahmen forciert. Insgesamt wurden die Mittel des NÖ Beschäftigungspaktes um 20 % von 127 auf 154 Mio. Euro aufgestockt. Damit werden Ausbildung, Lohnkostenzuschüsse, Förderprogramme und Projekte für spezielle Zielgruppen finanziert. Mehr als 75.000 Menschen, zur Hälfte Frauen, werden davon profitieren", zeigt sich Hintner optimistisch.

"Schwerpunkt wird auch auf die Jugendbeschäftigung gelegt. Das Projekt start up für Jugendliche unter 25 Jahren wird im Herbst ausgebaut. 450 geförderte Arbeitsplätze werden zur Verfügung gestellt, wobei 50 % der Lohnkosten übernommen werden", so Hintner. "Mit ,job konkret’ läuft seit drei Jahren ein sehr erfolgreiches Beschäftigungsprojekt, das bereits für 2.900 arbeitlose Menschen einen fixen Job gebracht hat. Mehr als 1.300 Betriebe haben davon profitiert. Auch die Informationsinitiative für Jugendliche ,14 -was tun?’ zur verstärkten Berufsorientierung wird im Herbst mit Schwerpunkt Elternarbeit fortgesetzt. Fünf neue Beschäftigungsprojekte für Frauen werden vom Land neu unterstützt, um den Einstieg ins Berufsleben nach langer Arbeitslosigkeit zu erleichtern. Das Land NÖ wird auch weiter mit den Sozialpartnern und dem AMS NÖ an einem Strang ziehen, um diesen positiven Trend auch weiter fortzusetzen, fasst Hintner zusammen.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001