Wittauer zu Rein: Autobahnvignette wird nicht teurer!

Mit Peter Westenthaler und dem BZÖ sicher keine Teuerungen für Autofahrer

Wien (OTS) - "Mit Peter Westenthaler und dem BZÖ wird es sicher zu keinen Verteuerungen für die Autofahrer kommen", kommentierte BZÖ-Verkehrssprecher NAbg. Klaus Wittauer heute Aussagen des Vorarlberger Verkehrslandesrats Manfred Rein (VP), der von einer möglichen Preiserhöhung für die Autobahnvignette nach der Nationalratswahl gesprochen hatte.

"Mit dem BZÖ wird es auch nach der Wahl keine Zustimmung für neue Belastungen für die Autofahrer geben. Im Gegenteil: BZÖ-Obmann und Spitzenkandidat Peter Westenthaler steht für einen Entlastungskurs, der vor allem auf die Pendler abzielt", sagte Wittauer, der auf die Forderungeg des BZÖ nach 100-prozentiger steuerlicher Absetzbarkeit der Fahrtkosten zum Arbeitsplatz verwies. Die Pendler würden damit im Ausmaß von rund 300 Mio. Euro entlastet.

Auch wolle das BZÖ eine flexible Besteuerung der Treibstoffpreise, um den steigenden Ölpreisen gegenzusteuern, betonte Wittauer. "Mit unserem Nein zu Mehrbelastungen für die Autofahrer, der klaren Absage an eine Pkw-Maut und unseren bisherigen Erfolgen - der Erhöhung von Kilometergeld und Pendlerpauschale - sind wir ein verläßlicher Partner für die Österreicherinnen und Österreicher", so Wittauer abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002