Benno F. Weißmann übernimmt neue Position als Sales Director bei SAP Österreich

Wien (OTS) - Benno F. Weißmann ist seit kurzem der neue Sales Director von SAP Österreich. Seit mehr als acht Jahren für SAP Österreich tätig, war der 53jährige Wiener zuletzt Business Unit Manager für den Geschäftsbereich Public Services. Für die neue Aufgabe bringt Benno F. Weißmann mehr als 30 Jahre Erfahrung in der IT-Branche mit.

Als Sales Director ist Weißmann für den gesamten Produktumsatz (Software und Wartung) der SAP Österreich verantwortlich. In seiner neuen Funktion hat er sich viel vorgenommen: "Klein- und Mittelbetriebe sind ein Wachstumsmarkt mit viel Potential. In diesem Segment wollen wir in den kommenden Jahren einiges bewegen. Unsere langjährigen Kunden wollen wir noch besser betreuen und weiterentwickeln. Mit unserer effizienten und hoch motivierten Verkaufsmannschaft, sowohl für direkten als auch indirekten Vertrieb, werden wir diese Aufgaben bestens bewältigen können", ist Benno F. Weißmann überzeugt.

Seine Karriere bei SAP Österreich startete der verheiratete Vater zweier Töchter und Hobby-Golfer 1998 als Account Manager für den Public Sector. In dieser Zeit war er unter anderem wesentlich an den Neukundengewinnen bei Stadt Wien, Bundesministerium für Finanzen und den Ländern Oberösterreich und Tirol beteiligt. Danach stieg er zum Sales Manager Public Sector auf. Seit 2002 war Benno F. Weißmann als Business-Unit Manager Public Services für das Unternehmen tätig

Weitere Karrierestationen von Weißmann, der an der Technischen Universität Wien Informatik studiert hat, waren Unisys Österreich, wo er als Softwarentwickler begann. Von dort - bei Unisys war Weißmann zuletzt Sales Manager- führte ihn sein Weg zur Erzdiözese Wien, wo er fünf Jahre als IT-Leiter tätig war.

Informationen zu SAP

Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Portfolio der SAP umfasst Geschäftsanwendungen für große Unternehmen und den Mittelstand, die auf der SAP NetWeaver-Plattform aufbauen, sowie leistungsfähige Standardlösungen für kleine und mittelgroße Firmen. Darüber hinaus unterstützt SAP mit mehr als 25 branchenspezifischen Lösungsportfolios Kernprozesse in Industrien wie Handel, Finanzen, High-Tech, im Gesundheitswesen und öffentliche Verwaltungen. Damit sind Organisationen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu organisieren und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu verbessern. SAP-Anwendungen sind bei über 34.600 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2005 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 8,5 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 37.700 Mitarbeiter, davon ca. 14.000 in Deutschland. Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als zweite Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2005 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 127,4 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter: www.sap.at.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Christian Taucher
SAP Österreich
Tel. 01 / 288 22 - 387
e-mail: christian.taucher@sap.com

Katharina Krusche
Ogilvy Corporate & Public Relations
Tel. 01 / 90 100 - 167
e-mail: katharina.krusche@ogilvy.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SAP0001