Beginn der Bauarbeiten an der B 21 im Bereich Waldegg - Oed

Schneeberger: Bessere Erreichbarkeit der Region

St. Pölten (NLK) - Kürzlich wurde im Bereich Waldegg - Oed (Bezirk Wiener Neustadt-Land) mit dem Ausbau der B 21 begonnen. "Mit dem Beginn der Arbeiten wird ein großes Anliegen der Gemeinden des Piestingtales erfüllt. Mit diesem Ausbau machen wir einen wichtigen Schritt zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, verbessern die Erreichbarkeit in der Region und werten die Standortqualität für Wirtschaft und Tourismus auf", freut sich VP-Klubobmann Mag. Klaus Schneeberger.

Die Gründe für den Entschluss des Landes, den entsprechenden Straßenabschnitt auszubauen, waren zum einen die Tatsache, dass diese Landesstraße an durchschnittlichen Tagen ein Verkehrsaufkommen von täglich 6.500 Kraftfahrzeugen aufweist, zum anderen entsprachen die Anlageverhältnisse nicht mehr den heutigen Bedürfnissen.

Die Arbeiten gliedern sich in zwei Abschnitte. Der erste Abschnitt beginnt bei Kilometer 16,8 und endet am Ortsanfang von Oed. Auf diesem rund 1,2 Kilometer langen Abschnitt wird die B 21 auf einer Länge von rund 200 Metern angehoben und verbreitert. Anschließend wird die B 21 bis zur Ortstafel von Oed auf eine Mindestfahrbahnbreite von sieben Metern ausgebaut. Der zweite Abschnitt beginnt am Ortsende von Oed und weist eine Länge von rund 550 Metern auf. Auch hier wird die Fahrbahn auf mindestens sieben Meter Fahrbahnbreite ausgebaut.

Die Gesamtbaukosten für den Abschnitt Waldegg - Oed werden voraussichtlich 760.000 Euro betragen. Um Verkehrsbehinderungen während des Baues möglichst gering zu halten, werden die einzelnen Bauabschnitte maximal 600 Meter lang sein; zudem werden etwaige Verkehrsbehinderungen nur an Werktagen auftreten. Die Bauarbeiten sollen bis Ende September dieses Jahres abgeschlossen sein.

Nähere Informationen: Landtagsklub VP NÖ, Mag. Christian Salzmann, Telefon 02742/9005-13546, e-mail christian.salzmann@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005