Moser freut sich über Unterstützung von VCÖ und GdE bei Mobilitäts-Card

Zukunftsprojekt der Grünen würde Öffentlichen Verkehr attraktivieren

Wien (OTS) - "Durch die Einführung einer Österreichweiten Mobilitäts-Card wird eine lebensnahe Mobilität erleichtert und die Benützung der Öffentlichen Verkehrsmittel wesentlich attraktiver. Ich freue mich sehr über die Unterstützung des VCÖ und GdE bei der Mobilitäts-Card. Die Grünen fordern dies bereits seit einem Jahr", so die Verkehrssprecherin der Grünen, Gabriela Moser, anlässlich der heutigen Aussagen der Eisenbahnergewerkschaft (GdE) und des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ), die die rasche Einführung einer so genannten 'Mobility-Card' forderten.

Im Auftrag der Grünen wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt, die nun der VCÖ in umfassender Form vorstellt. "Durch die Mobilitäts-Card entfällt lästiges Anstellen und vor allem der Stress mit den bedienungs-unfreundlichen Automaten. Der jeweils günstigste Tarif wird beim Ein- und Aussteigen abgebucht", erläutert Moser. In Wels/OÖ funktioniert dieses System bereits seit vielen Monaten zur Zufriedenheit der KundInnen. "Angesichts der Treibstoffpreise und des Klimawandels muss der Öffentliche Verkehr zu einer wirklich attraktiven Alternative ausgebaut werden, die Mobilitäts-Card ist neben Taktfahrangeboten der Schlüssel dazu", meint Moser.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002