ÖAMTC: Schwerer Unfall auf der West Autobahn (A1)

Sattelschlepper durchschlug Mittelleitschiene

Wien (OTS) - Auf der Westautobahn (A1) kam es Donnerstagfrüh gegen 3:00 Uhr bei Lindach zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei Kilometer 209 kam ein Sattelschlepper in Fahrtrichtung Salzburg aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern, durchstieß die Mittelleitschiene, geriet auf die Gegenfahrbahn und kippte um. Der Holztransporter verlor bei dem Unfall auch einen Teil seiner Ladung. Dadurch kam es auf der Richtungsfahrbahn Salzburg zum ersten Folgeunfall, - ein Pkw krachte in die Baumstämme. Auf der Richtungsfahrbahn Wien stieß ein Lkw gegen den Transporter selbst. Bei den Unfällen wurden nach ersten Informationen drei Personen zum Glück nur leicht verletzt. Richtung Salzburg konnte im Frühverkehr eine Fahrspur permanent offen gehalten werden, es kam zu zähflüssigem Verkehrsaufkommen. Richtung Wien wurde eine Sperre verhängt, die erst um 5:50 Uhr wieder aufgehoben wurde. Seither ist eine Fahrspur befahrbar. Der Stau löst sich nur langsam auf.

(Schluss)
Alfred Obermayr

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0005