Meinl korrigiert Falschaussagen von Pilz

Wien (OTS) - Entgegen den heute in einer Pressekonferenz des
Grünen Nationalratsabgeordneten Peter Pilz aufgestellten Behauptungen, stellt die Meinl Bank richtig, dass Bundesminister Karl Heinz Grasser im Jahr 2003 nicht auf Einladung der Meinl Bank - wie von Pilz behauptet - "mit einer Falcon 2000 nach Venedig und retour" geflogen worden sei. Dies habe man auch nicht bestätigt. Angesichts der Falschaussagen prüft die Meinl Bank mittlerweile die Einleitung rechtlicher Schritte.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle Meinl Bank
Pleon Publico
Mag. Markus Schindler
+43 1 717 86-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002