ATTC mit Arbeitskreis bei Alpbacher Technologiegesprächen

Experten werden innovative Telematiksysteme im intermodalen Verkehr diskutieren

Wien (OTS) - Unter dem Titel "Innovative Telematiksysteme im intermodalen Verkehr" richtet der Austrian Traffic Telematics Cluster (ATTC) gemeinsam mit AustriaTech bei den diesjährigen Alpbacher Technologiegesprächen (24. bis 26. August 2006) am 25. August einen hochkarätig besetzen Arbeitskreis aus:

Unter der Leitung der ASFINAG-Vorstandsdirektoren Christian Trattner und Mathias Reichhold werden am Vormittag Brigitte Ederer, Vorstandsvorsitzende der Siemens AG Österreich, Peter Klugar, Vorstandsdirektor der ÖBB-Infrastruktur Betrieb AG, Anton Plimon, Geschäftsführer von arsenal research, Ralph Gallob, Geschäftsführer der Industrie-Logistik-Linz sowie Richard Schenz, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (GSV), über die Bewältigung des künftigen Verkehrswachstums durch gezielte Nutzung der Telematik diskutieren.

Als Referenten für die von Reinhard Pfliegl (AustriaTech) moderierte Nachmittagsveranstaltung sind Andre Vits von der EU-Generaldirektion Information Society in Brüssel, Eduard Mainoni, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit), Hartmut Keller vom Institut für Verkehrswesen der TU München, Berthold Radermacher vom Verband Deutscher Verkehrsunternehmen sowie Walter Hecke, Geschäftsführer Kapsch Telematic Services, vorgesehen.

Weiters wird Xinxin Kong vom Department of Strategic Research, Ministry of Science and Technology, Peking, über Verkehrstelematik in China berichten.

Telematiksysteme zur Steuerung und Überwachung des Verkehrs werden zumeist immer noch isoliert für die einzelnen Verkehrsträger eingesetzt. Der Arbeitskreis in Alpbach will die Notwendigkeit Verkehrsträger-übergreifender Datenströme als Voraussetzung für intermodale Mobilität darstellen. Dabei wird auch der hohe volkswirtschaftliche Nutzen von Telematikanwendungen und damit die Rolle der Öffentlichen Hand als Investor beleuchtet.

Interessenten an den Alpbacher-Technologiegesprächen können ein Anmeldeformular unter www.alpbach.org downloaden. Die Teilnahmegebühr beträgt Euro 500.

Rückfragen & Kontakt:

Austrian Traffic Telematics Cluster
Peter Kudlicza, Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0699 1 002 60 64
maito:peter.kudlicza@attc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001