UNGARN-GEHEIMTIPP DER WOCHE: Weinstraßen am Balaton

Neue Faltkarte beim Ungarischen Tourismusamt erhältlich

Wien (OTS) - Weinreisende in der Balaton-Region sollten nicht nur die Vokabel "Egészségünkre", wie "Zum Wohl" im Ungarischen scheinbar unaussprechlich heißt, im Gepäck haben. Ebenfalls zur idealen Ausstattung gehört die neue Karte "Balaton Weinstraßen" vom Ungarischen Tourismusamt. Denn die Faltkarte ist eine praktische Orientierungshilfe auf unterschiedlichen Routen in der traditionsreichen Weinregion. Kostenfrei zu bestellen ist die farbige, dreisprachige (Deutsch, Englisch, Ungarisch) Karte über die Telefonnummer des Ungarischen Tourismusamtes 01/585 20 12 10 oder 0900220013 Euro 0,61/Minute oder im Internet unter www.ungarn-tourismus.at.

Insgesamt stellt die Karte zehn Routen zwischen etwa sieben und 30 Kilometer Länge vor. Für das richtige Weinerlebnis sind Unterkünfte, Weinkeller, Restaurants und Möglichkeiten zur Weinprobe entlang der einzelnen Strecken kurz und übersichtlich aufgelistet.

Die Balaton-Region wartet gleich mit vier eigenständigen Weinregionen auf. Das Anbaugebiet von Badacsony am Nordufer des Balaton zählt zu den berühmtesten Ungarns. An den durch die Reflexion des Sees intensiv sonnenbestrahlten Südhängen des namensgebenden Vulkanbergs wachsen vorwiegend Weißweine der typischen Sorten Welschriesling, Rheinriesling, Riesling-Sylvaner, Muskateller und Traminer. Eine historische, nur für hier typische Sorte ist der Graue Mönch, ein süffiger Ruländer. Ebenfalls typisch hier ist der Blaustengler. Das Weinbaugebiet Badacsony hat sich in den letzten Jahren auch einen Namen für hervorragende Eisweinspezialitäten gemacht.

Die an das Weinbaugebiet von Badacsony angrenzenden Regionen Balatonfüred-Csopak (2827 Hektar) und Balaton-Oberland (2540 Hektar) sind vorwiegend Weißweingebiete. Die Sorten sind ähnlich -Welschriesling, Rheinriesling, Riesling-Sylvaner, Muskateller und Traminer.

Das ausgedehnte Weinbaugebiet Dél-Balaton (Süd-Balaton) zählt auch landschaftlich zu den schönsten Gebieten Ungarns. Es umfasst 2765 Hektar und wird von etwa 4000 Winzern bewirtschaftet. Auch hier überwiegen weiße Rebsorten.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt, Opernring 1/R/707, Tel.: 0043/1/5852012-
13, Fax: 0043/1/5852012-15, ungarnsekr@ungarn-tourismus.at,
www.ungarn-tourismus.at, www.hungary.com, kostenloses Infotelefon
nach Ungarn: 00800 3600 0000, Infotelefon in Wien:
0900 220013 /0,61 Euro pro Min)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001