Walch: "Abfertigung Neu war unsere Idee"

Regierung hat zahlreiche Verbesserungen für Arbeitnehmer umgesetzt

Wien (OTS) - Walch: "Abfertigung Neu war unsere Idee"

Regierung hat zahlreiche Verbesserungen für Arbeitnehmer umgesetzt

Der Sozialsprecher des Freiheitlichen Parlamentsklub-BZÖ Max Walch wies im Zuge seiner heutigen Rede im Nationalrat darauf hin, daß es in sechs Jahren Regierungsbeteiligung zahlreiche Verbesserungen für die Arbeitnehmer gegeben habe. Unter anderem sei die Abfertigung Neu wurde von dieser Bundesregierung für alle Arbeitnehmer in Österreich verwirklicht worden, bekräftigte Walch.

"Auf Druck der freiheitlichen Arbeitnehmer unter VK Susanne Riess-Passer sei die Abfertigung neu eingeführt worden, betonte Walch. "Seit 1989 war das eine unserer Kernforderungen in den Arbeiterkammern, aber sowohl SPÖ als auch der ÖAAB stimmten mit dem Argument dagegen, daß sich die Wirtschaft dies nicht leisten kann. Wir haben uns dennoch nicht davon abbringen lassen, diese Forderung immer wieder aufs Tapet zu bringen", erläuterte Walch.

Die Sozialdemokraten hätten 30 Jahre lang Regierungsverantwortung getragen und Zeit genug gehabt, dieses "für Arbeitnehmer so wichtige Anliegen" zu verwirklichen. "Geschehen ist nichts, nur Worte statt Taten", so Walch. Während nach altem System nicht einmal 15 Prozent der Arbeitnehmer einen Abfertigungsanspruch hatten, kommen nach der Abfertigung Neu 100 Prozent der Arbeitnehmer in den Genuss einer Abfertigung. "Laut Mitarbeiterkassen haben bereits 1,8 Mio. Menschen in Österreich einen Anspruch", erklärte Walch.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Freiheitlicher Parlamentsklub-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0008