AktionsGemeinschaft: Safeguard Regelung sichert Studienplätze für österreichische StudienbewerberInnen

Erhöhung der Plätze wünschenswert!

Wien (OTS) - Endlich, nach langen Verhandlungen, sind der Großteil der verfügbaren Studienplätze für das Medizinstudium nun für österreichische Maturantinnen und Maturanten gesichert. Hinsichtlich dieser Tatsache erscheint es uns nicht sinnvoll, sich gegen die SafeGuard-Regelung auszusprechen. Eine andere Lösung der durch das EuGH Urteil ausgelösten Problematik ist für das kommende Semester nicht in Sicht.

"Eine Erhöhung der Studienplätze ist in Zukunft sicher notwendig, die Studienvertreter der AktionsGemeinschaft setzen sich seit Jahren für eine Erhöhung der Platzzahl ein! Zugansbeschränkungen lehnen wir strikt ab, jedoch muss man sich im Klaren sein, dass vor Allem beim Medizinstudium die Ausbildungskapazität ausgeschöpft ist. Gerade die aktuellen Zahlen der Anmeldungen zum EMS zeigen, wie wichtig es ist, sich für österreichische StudienbewerberInnen einzusetzen", schließt Peter Hießberger.

Rückfragen & Kontakt:

Peter Hießberger
Bundesobmann der AktionsGemeinschaft
Mobil:0664 / 40 877 37
peter.hiessberger@aktionsgemeinschaft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGP0001