Neue Verkehrsregeln in Tschechien

Wien (OTS) - Sie wollen mit dem AUto in die Tschechische Republik reisen? Dann sollten Sie den folgenden Beitrag lesen. Denn ab 1. Juli gibt es neue Vorschriften für Autofahrer.

Lichtpflicht: Neu und sehr wichtig, ganztags, ganzjährlich; Grund:
höhere Sicherheit für alle Beteiligten;

Fahrt unter Alkoholeinfluss und Suchmitteln (Drogen, Medikamente):
gilt ab 1. Juli als eine Verkehrsstraftat, die bis zu einem Jahr Gefängnis, Geldbuße und/oder Fahrverbot bestraft werden kann. Auch die Gemeindepolizei hat nun das Recht, einen Alkoholtest durchzuführen.

Kindersitz-Pflicht: Alle Kinder unter 150 cm und 36 kg müssen den Kindersitz benutzen.

Fahrradhelm: Für alle unter 18 Jahren gilt die Fahrradhelm-Pflicht, für alle anderen Personen ist sie empfohlen.

Radfahrer überholen: Autofahrer müssen bei einer Richtungsänderung immer den Blinker einsetzen und sie dürfen auch in der Nähe einer Kreuzung überholen.

Telefonieren während der Autofahrt: Grundsätzlich verboten, erlaubt ist es nur mit einer Freisprechanlage.

Parken: Es ist nun erlaubt, auch quer oder senkrecht zum Gehsteig zu parken, eine mindestens drei Meter breite Spur zur Durchfahrt muss jedoch gewährleistet bleiben.

Überholen: Beim Überholen gilt die Regel: "Rechts von Links". LKW dürfen nicht überholen, wenn sie keinen ausreichenden Geschwindigkeitsvorsprung zum zu überholenden Fahrzeug haben.

Kreisverkehr: Nun muss bei der Ausfahrt die Richtungsänderung angezeigt werden.

Verwenden von aktiven Radarstörer: Streng verboten, es droht eine Strafe bis zu 100.000 Kronen.

Regelung der Freien Spur: Bei einem Stau auf der Autobahn muss stets eine freie Fahrspur für alle vorfahrtsberechtigten Fahrzeuge bestehend.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Nora Dolanská, MBA
CzechTourism
Tel.01/53321931
Fax:01/53321934
dolanska@czechtourism.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CZT0001