Das "Österreichische Wörterbuch" in neuester Rechtschreibung

Wien (OTS) - Zum Abschluss der Rechtschreibreform ist soeben das
neu bearbeitete Österreichische Wörterbuch erschienen - seit mehr als 50 Jahren Standardwerk und einziges amtliches Wörterbuch Österreichs. Im Buchhandel ist die große Ausgabe der 40. Auflage ab sofort erhältlich, mit über 1000 Seiten umfassend wie noch nie. Diese Neubearbeitung dokumentiert die amtliche Schreibung in Österreich auf dem Letztstand der Reform.

Der Redaktion des Österreichischen Wörterbuchs - auch im Rechtschreibrat für Österreich vertreten - war vor allem die benutzerfreundliche Präsentation der neuen Regeln und Schreibweisen wichtig: Ein verständlich aufbereiteter Regelteil und 400 Infokästen mit hilfreichen Erklärungen von orthografischen und grammatischen Zweifelsfällen machen das Nachschlagen nun viel einfacher. Mehr Übersichtlichkeit schaffen außerdem die neue zweifärbige Darstellung und eine noch klarere Struktur der Wörterbuchartikel. So können alle sprachlichen und rechtschreiblichen Hürden fehlerlos genommen werden!

Die Redaktion sieht das Österreichische Wörterbuch jedoch nicht nur als Rechtschreibwörterbuch, sondern in erster Linie als "Sprach"buch, weil es lebendige Sprache verzeichnet und somit auch das österreichische Deutsch und die Entwicklungen der Sprache und des Wortschatzes der letzten Jahre aufzeigt. Und wenn im August 2006 die neue Rechtschreibung in Kraft tritt, dann wird das neue Österreichische Wörterbuch für das kommende Schuljahr auch in der bewährten Schulausgabe neu bearbeitet zur Verfügung stehen.

Österreichisches Wörterbuch, Verlag öbvhpt
ISBN 3-209-05511-4, Euro 19,95
www.oewb.at , oewb@oebvhpt.at

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion:
Herbert Fussy, Tel.: 01/40136-271
Ulrike Steiner, Tel.: 01/40136-299

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002