Astner: "Die einkommenschwächeren Bauern sind die großen Verlierer"

"ÖVP-Agrarbonzen verantwortlich für massive Verluste von 90 Prozent der österreichischen Bauern"

Wien (SK) - "Die Agrarbonzen Schwarzböck (Landwirtschaftskammerpräsident), Grillitsch (ÖVP-Bauernbundpräsident) und Pröll (Landwirtschaftsminister) haben zu verantworten, dass 90 Prozent der österreichischen Landwirte massive Verluste zu verzeichnen haben", kritisierte der Bundesgeschäftsführer der SPÖ-Bauern, Siegmund Astner. Das sei nämlich die direkte Folge des gestrigen Beschlusses der EU-Agrarminister über das Budget für das Programm 'Ländliche Entwicklung'. "Der grüne Pakt ist ein schwarzer Pakt und hat für die einkommensschwächeren Betriebe nur massive Einbußen gebracht", so die Kritik der SPÖ-Bauern. ****

Durch die neuen Spielregeln für den Zeitraum 2007-2013 bestehe für die flächendeckende österreichische Landwirtschaft die große Gefahr, dass viele Betriebe die Motivation verlieren und sich anderen Erwerbszweigen zuwenden. "Wir SPÖ-Bauern haben öffentlich und schriftlich den Herrn Agrarminister Pröll gewarnt, dass dieses zukünftige Programm für ländliche Entwicklung ungerecht ist und nur die großen einkommensstarken Betriebe die Gewinner sind", sagte Astner am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst.

Viele Grünland- und Biobetriebe sowie auch extensive landwirtschaftliche Betriebe müssen im neuen ÖPUL 2007-2013 mit bis zu 40 Prozent an Verlusten rechnen und stehen damit vor dem wirtschaftlichen Ruin, warnte Astner. Ihm geht es um eine gerechtere Verteilung der Fördermittel. "Es ist nicht einzusehen, dass für ein gerechtes Förderungssystem keine Obergrenzen für Einkommen und flächenstarke landwirtschaftliche Betriebe eingeführt werden."

"Somit haben die Agrarbonzen Schwarzböck und Co. es zu verantworten, dass unsere fleißigen und engagierten Landwirte neben der GAP-Reform auch im Agrarumweltprogramm wieder zu den Verlierern zählen", fasste Astner seine Kritik zusammen. (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001