Kombinierter Verkehr im erweiterten Europa

Vertreter der Gesellschaften für Kombinierte Verkehre beraten in Wien über neue Bedingungen und Möglichkeiten

Wien (OTS) - Das "Who is who" der Gesellschaften für Kombinierte Verkehre wird sich anlässlich der UIRR-Generalversammlung am 21. und 22. Juni in Wien versammeln. Als Gastgeber fungieren die österreichischen Mitglieder der UIRR - Intercontainer Austria, ÖKOMBI und Rail Cargo Austria.

Die Zukunft liegt im Kombinierten Verkehr
Unter dem Motto Kombinierter Verkehr: neue Bedingungen und Möglichkeiten im erweiterten Europa werden hochrangige Vertreter aus der Branche die Zukunft des kombinierten Verkehrs diskutieren. Neben den Spitzen der jeweiligen Gesellschaften werden unter anderem auch Jacques Barrot, Vize-Präsident der Europäischen Kommission und Verkehrskommissar sowie Vizekanzler und Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie Hubert Gorbach als Teilnehmer am UIRR-Kongress erwartet.

Im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen werden vor allem das Marktpotenzial im Kombinierten Verkehr samt Bedingungen für dessen Aufschwung stehen. Darüber hinaus sollen die Anpassung der Eisenbahninfrastruktur an die Bedürfnisse des Kombinierten Verkehrs sowie die Hervorhebung der Politik als wichtigen Hebel bei der Schaffung gerechter Möglichkeiten für Schiene und den Kombinierten Verkehr diskutiert werden. Die Erwartungen der Teilnehmer sind hoch gesteckt. Gilt doch der Kombinierte Verkehr als eine der zentralen Wachstumsbranchen auf den europäischen Transportmärkten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Thomas Berger
ÖBB-Holding AG
Konzernkommunikation
Vienna Twin Tower - Turm West
A-1100 Wien, Wienerbergstraße 11
Tel. +43 1 93000 44277
Fax +43 1 93000 44078
E-Mail thomas.berger@oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001