Hochrangige Regierungsvertreter Irans zu Gast in Wien.

Neutrales Österreich muß zu seiner Mittlerrolle zurückfinden!

Wien, 14-06-2006 (OTS) - Im Sinne des einstmals guten und legendären Rufs Österreichs, als neutraler und gastfreundlicher Mittler internationaler Konfliktparteien zu fungieren, treffen am 22. Juni 2006 auf Einladung der Freiheitlichen Akademie zwei der hochkarätigsten Regierungsvertreter Irans in Wien ein.

Den Höhepunkt des offiziellen Besuchsprogramms bildet eine Vortragsveranstaltung am Abend des 22. Juni mit zwei außerordentlich spannenden und aktuellen Referaten.

Javad Vaiedi, der Stellvertreter Ali Larijanis, wird dabei aus erster Hand die Hintergründe und Entwicklungen im Nuklearkonflikt beleuchten, während der versierteste US-Experte der iranischen Außenpolitik, Dr. Seyed Mohammad Tabatabaie, die internationalen, politischen Beziehungen des Irans mit Schwerpunkt auf die EU darstellen wird.

Programmverlauf:

Einleitungsreferat von Mag. Ewald Stadler, Präsident der Freiheitlichen Akademie.

Vorträge:

"Irans friedliches Nuklearprogramm: Die Rechte der Signatarstaaten des Nicht-Weiterverbreitungsabkommens" -
S.E. Javad Vaiedi, stellvertretender Vorsitzender des Obersten Nationalen Sicherheitsrats der Islamischen Republik Iran für Internationale Angelegenheiten.

"Die Beziehungen der Islamischen Republik Iran zur EU" -
S.E. Dr. Seyed Mohammad Tabatabaie, Generaldirektor des Instituts für Politische und Internationale Studien, Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Islamischen Republik Iran.

Im Anschluß an die Vorträge besteht für die versammelten, akkreditierten Journalisten die Möglichkeit, den Vortragenden Fragen zu stellen.

Aufgrund des begrenzten Platzangebots ersuchen wir die Damen und Herren der Medien um rechtzeitige Akkreditierung per E-Mail an:

Robert.Stelzl@fpoe.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Robert Stelzl
Freiheitliche Akademie
1060 Wien, Theobaldgasse19/4
Ruf: (01) 51 23 535

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0003