Eröffnung des Österreich - Instituts in Istanbul

Weiterer Beitrag zur europäischen Dimension der Türkei

Wien (OTS) - Heute wird in Istanbul das insgesamt neunte Österreich-Institut eröffnet. Die Österreich-Institute bieten Deutschkurse an, bei denen auch österreichische Landeskunde, Lebensart und Kulturverständnis vermittelt werden. Die besondere Stärke der Österreich-Institute, die in Warschau, Krakau, Breslau, Brünn, Pressburg, Budapest, Laibach und Rom teilweise schon seit Jahren bestehen, liegt in maßgeschneiderten Kursen für spezielle Bedürfnisse, wie z.B. Tourismus, Recht und Verwaltung sowie Geschäftsleben, in denen die Kursteilnehmer fachsprachliches Wissen und Können erlangen. Die Betreuung in fachlicher und administrativer Hinsicht erfolgt durch die Österreich-Institut GesmbH, die im Alleineigentum des Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten steht.

Das Österreich-Institut in Istanbul wird von der Stiftung des Absolventenvereins des österreichischen St.Georgs-Kollegs Istanbul getragen, einer Einrichtung, der besonders an den Beziehungen zwischen Österreich und der Türkei gelegen ist und die sich dieser Aufgabe vielseitig widmet. Mit dem St. Georgs-Kolleg und mit dem Österreichischen Kulturforum Istanbul besitzt Österreich in dieser Stadt seit langem Institutionen, die kulturelle Verbindungen herstellen und zur europäischen Dimension von Istanbul und der Türkei beitragen.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002