Verbund agiert wirtschaftlich, ökologisch und sozial nachhaltig

Report 2005: Wertschöpfendes Wachstum, umweltzertifizierte Erzeugung, soziales Engagement

Wien (OTS) - Der Verbund, Österreichs führendes Elektrizitätsunternehmen, hat sich nicht nur wirtschaftlich zu einem international beachteten Spitzenunternehmen entwickelt, auch in den Bereichen Umwelt und Soziales verbessert er kontinuierlich seine Performance. Das belegt der soeben erschienene Verbund-Nachhaltigkeitsbericht 2005. Verbund-Generaldirektor Hans Haider: "Unser Bericht zeigt, daß sich umweltschonendes und sozial verantwortliches Handeln auszahlt. Der wirtschaftliche Erfolg des Verbund - seit dem Jahr 2000 haben wir den Gewinn verdreifacht -belegt dies eindrucksvoll."

Nachhaltig wirtschaften bedeutet, so zukunftsorientiert zu handeln, daß künftige Generationen ihre Bedürfnisse genauso befriedigen können wie wir heute. Das unternehmerische Handeln des Wasserkraftkonzerns Verbund war und ist strategisch besonders auch auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Seit 2002 wird dies auch alljährlich in einem Nachhaltigkeitsbericht dargestellt.

Für das Jahr 2005 kann der Verbund wieder eindrucksvolle Zahlen vorlegen: Eine wirtschaftlich bedeutende Kennzahl ist der Economic Value Added (EVA), das ist gleichsam der wirtschaftliche Mehrwert, den ein Unternehmen erwirtschaftet. Dieser Wert hat sich beim Verbund von 2004 auf 2005 mehr als verdreifacht, er stieg von 65 auf 202 Mio. Euro.

Der Verbund ist Mitteleuropas führender Wasserkraftkonzern. Er verfügt in Österreich über sauberen Strom aus 107 Wasserkraftwerken und 9 modernen Wärmekraftwerken. Derzeit werden bereits mehr als die Hälfte der Verbund-Kraftwerke und zwei Netzanlagen regelmäßig nach EMAS und ISO 14001 umweltzertifiziert, und jedes Jahr kommen weitere Anlagen dazu.

Beispielhaft wird im Report der Rückbau des Verbund-Kraftwerks Pernegg in der Steiermark dargestellt. Dieses 45 Jahre alte ölbetriebene Kraftwerk wird nicht einfach nur stillgelegt, sondern ist das erste EMAS-zertifizierte Kraftwerk Österreichs, das komplett demontiert wird.

Das langfristige soziale Engagement des Verbund zeigt sich am besten in der fast 50jährigen Patenschaft für das Haus "Schwalbennest" im SOS-Kinderdorf Hinterbrühl. Das "Schwalbennest", das eine Kinderdorf-Mutter und sechs Kinder beherbergt, wurde im vergangenen Jahr gründlich saniert und erweitert.

Der aktuelle Verbund-Nachhaltigkeitsbericht findet sich im Internet unter www.verbund.at / Konzern / Nachhaltigkeit oder kann per Post angefordert werden beim Verbund, Mag. Renate Pretscher, Am Hof 6a, 1010 Wien; oder per E-Mail an sustain@verbund.at.

Hintergrundinformation:

Österreichische Elektrizitätswirtschafts AG (Verbund):
Der Verbund erwirtschaftete im 2005 Umsatzerlöse von 2.506,7 Mio EUR. Mit einem operativen Ergebnis von 526,5 Mio EUR und einem Gewinn nach Steuern (Periodenergebnis) von 402,1 Mio EUR ist der Verbund mit 2.400 Mitarbeitern als eines der größten börsenotierten Unternehmen Österreichs auch eines der profitabelsten Unternehmen der europäischen Energiebranche. 2005 betrug die Performance der Verbund Aktie 83,8%.

Der Verbund erzeugt mit seinen 107 Wasserkraftwerken und 9 Wärmekraftwerken jährlich etwa 29.000 Gigawattstunden elektrische Energie, das entspricht rund der Hälfte des österreichischen Stromverbrauchs. Die Anlagen gehören zu den modernsten, leistungsfähigsten und umweltfreundlichsten Europas. Insgesamt steht dem Verbund eine Kraftwerksleistung von 8.300 Megawatt zur Verfügung. Die Stromerzeugung des Verbund basiert zu 90% aus umweltfreundlicher Wasserkraft. Die Wasserkraftwerke ersparen pro Jahr Emissionen von 22 Mio Tonnen CO². Der Verbund verfügt auch über ein leistungsstarkes Höchstspannungsnetz, dessen Trassenlänge von 3.300 Km der Entfernung Madrid-Moskau entspricht.

Auf europäischer Ebene ist der Verbund höchst erfolgreich tätig und erwirtschaftet dort 60% seines Umsatzes. Zu den bereits bestehenden Handels- und Vertriebsgesellschaften in Deutschland, Slowenien, Ungarn und Polen sowie dem Joint Venture in Italien werden derzeit weitere Gesellschaften in Tschechien, der Slowakei und Griechenland aufgebaut.

Im Sommer 2005 startete der Verbund mit dem Direktvertrieb an heimische Endkunden, um die Marktposition in Österreich nachhaltig zu stärken. Derzeit haben sich knapp 30.000 Haushaltskunden für günstigen Strom aus reiner Wasserkraft vom Verbund entschieden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerald Schulze
Verbund/Holding Kommunikation
Am Hof 6a, A-1010 Wien
Tel.: +43 1/53113/53702
Fax: +43 1/53113/53848
gerald.schulze@verbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBK0001