AMS NÖ-Förderungen und Konjunkturerholung sorgen für deutliche Reduktion der Arbeitslosigkeit

Wien (OTS) - Ende Mai 2006 waren beim AMS NÖ insgesamt 32.678 Personen arbeitslos vorgemerkt, um -3.156 (od. 8,8 %) weniger als im Vormonat und um 2.423 (od. 6,9 %) weniger als zur gleichen Zeit des Vorjahres. Zur Zeit befinden sich insgesamt 10.694 Personen in Schulung - sie werden nicht als arbeitslos gezählt um +2.057 od. +23,8% mehr als im Vorjahr. Damit liegt wie schon in den letzten zwei Monaten die Arbeitslosigkeit unter dem Niveau des Vorjahres. Damit verzeichnet Niederösterreich Ende Mai einen Nettoarbeitslosigkeitseffekt. Das heißt: "Die Zahl der arbeitslos vorgemerkten Personen inklusive jener, die sich derzeit in AMS-geförderten Kursen befinden, ist geringer als im Mai letzten Jahres", so Werner Homrighausen, Chef des Arbeitsmarktservice NÖ.

Werner Homrighausen nennt zwei Ursachen für diese positive Entwicklung: "Zum einen macht sich Konjunkturerholung, die heuer voraussichtlich ein Wirtschaftswachstum von 2,5% ermöglichen wird, in einem Mehr an neuen Arbeitsplätzen bemerkbar. Zum anderen haben wir es im Rahmen unserer aktiven Arbeitsmarktpolitik vielen Arbeitslosen ermöglicht, ihre Arbeitsmarktchancen deutlich zu verbessern und ihnen so den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern."

Diese positiven Trends sind auch am Arbeitsmarkt für Jugendliche deutlich spürbar: Die Zahl der arbeitslos vorgemerkten Personen zwischen 15 und 24 sank von 5.647 auf 5.019, das ist ein Minus von 628 oder 11,1%. Insgesamt befinden sich Ende Mai 2006 in NÖ 3.992 Jugendliche in Maßnahmen des AMS, um 557 od. 16,2% mehr als im Vorjahr.

Österreichweit sank die Arbeitslosigkeit zum Monatsende im Vergleich zum Vorjahr um -11.502 (od. -5,1%) auf insgesamt 211.850 und somit in allen Bundesländern. Den größten prozentuellen Rückgang verzeichnete Salzburg (- 8,8%), gefolgt von Oberösterreich (-8,4%) und dem Burgenland (- 7,2%). Den kleinsten Rückgang verzeichnet Tirol (-0,4%).

 W. Homrighausen: "`AMS on tour´ bei den Unternehmen in NÖ ein voller Erfolg"
Das AMS NÖ war zwischen 2. Mai und 12. Mai 2006 verstärkt in AMS-gebrandeten Smarts unterwegs, um offene Stellen und Lehrstellen zu akquirieren und die Unternehmen bei der Suche nach geeignetem Personal zu unterstützen. Insgesamt wurden mehr als 1.150 Betriebe von den AMS NÖ MitarbeiterInnen und Führungskräften besucht.

"Wir haben diese Werbeoffensive in NÖ voll genutzt, die Kontakte mit der niederösterreichischen Wirtschaft weiter ausgebaut und so die Erfolgsstory der Business Tour der letzten zwei Jahre fortgesetzt", berichtet Werner Homrighausen. "Dabei ist es uns gelungen, im abgelaufenen Monat knapp 5.380 offene Stellen zu akquirieren, um 1.375 oder 34,4 % mehr als zur gleichen Zeit des Vorjahres". Auch bei den Lehrstellen konnten die Vorjahreszahlen bei weitem übertroffen werden: Mit insgesamt 353 hat das AMS NÖ um +207 od. +141,8 % mehr an offenen Lehrstellen gegenüber Mai 2005 akquiriert.

Rückfragen & Kontakt:

AMS NÖ - Pressestelle
Mag. Martina Fischlmayr
Tel.: (01) 531 36/356
Fax: (01) 531 36/307
martina.fischlmayr@300.ams.or.at
http://www.ams.or.at/noe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMN0001