Ein Günstling der Götter: Cupido ist der Schönste im ganzen Land

Wien (OTS) - Neben der bescheinigten Finesse unseres "Cupido"
freuen wir uns darüber, dass neben der Qualität des Weines nun auch sein einnehmendes Äußeres gewürdigt wird. Weinfreunde und Kurier-Leser haben entschieden - und das "deutlich": Beim Etikettenwettbewerb der Austrian Wine Challenge und des KURIER kürten sie das schönste Weinetikett Österreichs. Mit dem erfeulichen Ergebnis: der "Cupido Amour Fou" machte das Rennen unter den insgesamt 2361 Bewerbern.

Cupido - das römisches Pendant zum griechischen Eros, dem Gott der Liebe und Sohn von Ares und Aphrodite, patroniert als Namensgeber, die sinnlich-rote Aufmachung soll emotionale Tiefe vermitteln. Mit dem jetzt zum "bestgedressten" Wein Österreichs gewählten Cupido stellen die Heinrichs eine neue Blaufränkisch-Blend des großen Weinjahres 2002, vor: die "Amour fou".

Der Titel ("verrückte Liebe") bezeichnet wilde Leidenschaft zur Sorte Blaufränkisch. Eine Leidenschaft, so übermächtig, daß sie im Grunde keine Erfüllung finden kann. Dem Cupido 2002 Amour fou wohnt dieser sinnliche Aspekt durch seine vorbestimmter Endlichkeit inne. Doch nicht am Gaumen findet seine Endlichkeit statt: bei mindestens zehn Jahren Lagerfähigkeit, die dem Cupido 2002 Amour Fou attestiert wird, wird die Freude auf eine sinnenreiche Consumatio wachsen - und muss dann doch mit Auslöschung enden!

Download der Pressefotos:
http://www.reklamebureau.at/daten/pressebilder_cupido
ordner: "pressebilder_cupido"

Bildtext: Hermann Kienesberger, Grafik-Designer, und Silvia Heinrich-Kanyak

Rückfragen & Kontakt:

Silvia Heinrich-Kanyak
Tel.: 02613 89615 Mobil: 0650/6245154,
office@weingut-heinrich.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006