ÖAMTC: Zehntausende Besucher zum Konzert für Europa

Staus und Parkplatznot rund um das Schloss Schönbrunn

Wien (OTS) - Zehntausende Besucher und nahezu keine Parkplätze
rund um den Schloßpark Schönbrunn lassen am Freitag (2. Juni) Staus in Wien befürchten. Da könnte es schon passieren, dass die Parkplatzsuche länger als das Konzert dauert, warnt der ÖAMTC.

Der Beginn ist um 20.30 Uhr. Der Club empfiehlt allen Autofahrern, die nicht zum Konzert wollen, bereits ab 18 Uhr den Bereich Linke Wienzeile - Schloßallee - Schönbrunner Schloßstraße -Winckelmannstraße zu meiden.

Konzertbesuchern rät der ÖAMTC, unbedingt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, die verstärkt geführt werden, anzureisen. Die U4 verkehrt im Zwei-Minutentakt. Auch die Park&Ride-Anlagen, wie etwa in Heiligenstadt (U4) oder Siebenhirten (U6/U4) sind Alternativen.

Bereits zur Generalprobe am Donnerstagabend (1.6.) muss mit starkem Publikumsandrang und entsprechenden Verkehrsbeeinträchtigungen gerechnet werden.

Aktuelle Verkehrsinformationen
www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Schluss)
Gerhard Koch

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0013