11. Österreichischer Fundraising-Award 2006

Wien (OTS) - Ärzte ohne Grenzen, Debra und Greenpeace sind die Preisträger des 11. Österreichischen Fundraising-Awards. Die Gewinner der drei von der Licht- und Medienkünstlerin Waltraut Cooper kreierten Rainbow-Trophäen in der Gesamtwertung stehen für humanitäre Hilfe, Schmetterlingskinder und Umweltschutz - damit repräsentieren sie ein breites Fundraising-Themen-Spektrum. Verliehen wurde der "11. Österreichische Fundraising-Award 2006" Dienstag Abend im Rahmen einer festlichen Gala auf dem vom Fundraising Verband Austria organisierten "13. Österreichischen Fundraising-Kongresses" im Hotel Panhans auf dem Semmering.

Die mittlerweile schon traditionelle Verleihung der "Fundraising Awards" - moderiert von stv. Vorsitzenden des Fundraising Verbandes Mag. Robert Buchhaus - war abendliches Highlight auf dem Kongress und Lohn für professionelle Fundraising-Arbeit. Bewertet wurden sowohl Kreativität als auch Effizienz der Kampagnen. "Die Rekordzahl an interessanten Einreichungen im letzten Jahr wurde heuer noch übertroffen", freut sich Buchhaus über insgesamt 88 Kategorie-Einreichungen.

Teilnahmeberechtigt waren Non Profit-Organisationen, Agenturen und Unternehmen, deren Spenden-Kampagnen zwischen Juli 2005 und März 2006 in Österreich zum Einsatz kamen.

Bewertet wurde online (www.fundraising.at) von allen Verbands Mitgliedern und von einer Experten-Fachjury. Klarer Sieger war die Kampagne: "Jedes dritte Kind hungert. Ihre Spende hilft" von Ärzte ohne Grenzen, die zusätzlich noch den Kategoriepreis für "Beste Neuspendergewinnung 2006" erhielt.

(Fund)raising-Stars

Die Kampagne der Ärzte ohne Grenzen - ein perfekter Mix von Medien, Mailing, Online-tools und Telefon rund um ein klares key-visual wurde professionellst mit Unterstützung der Agenturen Indeco-Inca, SAZ, FCB Kobza, Europ Assistence umgesetzt. Hunderttausende Menschen wurden erreicht und ein Gesamtergebnis jenseits der Millionengrenze erzielt.

Zweiter im Rennen um die begehrte Regenbogen-Skulptur war die Integrierte Kampagne aus Mailing und Ö3 Spendenaufruf von Debra Austria, umgesetzt von SAZ Marketing und kreativ gestaltet von Ogilvy.

Überzeugen konnte auch die Kampagne von Greenpeace: SOS Weltmeer / Notfall Walfang, die neben dem 3. Gesamtrang auch als "Beste neue Medien Kampagne 2006" ausgezeichnet.

10 Kategorie-Sieger

Weitere Preise für herausragende Leistungen beim Spendensammeln konnten auch die 10 Kategorie-Sieger mit nach Hause nehmen. Ansporn, sich auch weiterhin für gemeinnützige Projekte einzusetzen.

PR/Imagekampagnen: Stiftung Kindertraum, Agentur KKOEFINGER

Spenderbindung: ÖTV: Double Contact Campaign, Agenturen DialogDirect und teleDialog

Veranstaltungen/Events: Rote Nasen: Kinder zeichnen

Kooperation - Sponsoring: Österreichische Sporthilfe: Go for Gold, Agentur FCB KOBZA

Integrierte Kampagnen: Debra Austria: Neue Spender für Schmetterlinge, Agentur Ogilvy, SAZ Marketing

Direct Marketing - Mailing: Nachbar in Not: Erdbeben in Pakistan, Agentur Human Media

Neue Medien: Greenpeace: SOS Walfang, Agentur
SAZ

Neuspendergewinnung: Ärzte ohne Grenzen: Jedes dritte Kind hungert, Agenturen Indeco-Inca, FCB Kobza, Europ Assistance

Telemarketing: Vier Pfoten: Bärennotruf, Agenturen SAZ, PLUS DIREKT

Online Wertung: Rotes kreuz NÖ: Rotkreuz Notfall Rucksack, Agentur Human Media

Die nächste Chance auf einen Anerkennung spendende Regenbogen-Trophäe und wertvolle Gutscheine für Weiterbildungsveranstaltungen des Fundraising Verbandes Austria für erfolgreiches und effizientes Spenden-Sammeln winkt beim nächsten Fundraising-Kongress. Verbands-Mitglieder und alle die es jetzt werden wollen, profitieren bestimmt von einem Informations-Vorsprung.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christine Wieloch / Fundraising Verband Austria
FMA, Fundraising ManagerInnen Austria
1090 Wien, Reznicekgasse 16 / 1 A
T / F +43 (0)1 / 27 65 298
office@fundraising.at / www.fundraising.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011